H&M; Etuikleider

Gestern hat es mich seit langer Zeit mal wieder zu H&M verschlagen. So richtig in den Laden hier in der kölner Innenstadt und nicht in den Onlineshop (der grundsätzlich weit aufgeräumter ist). Und zwar musste es gestern sein, da seit gestern eine 25%-Rabatt-Aktion (der Code lautet 0747, aber an der Kasse musste ich ihn nicht nur wissen, sondern auch noch auf meinem Smartphone vorzeigen) bei ihnen läuft, die sowohl im Onlineshop, als auch an der Kasse funktioniert. :) Die Aktion läuft noch bis zum 27.09.2013.
Und so habe ich mir gestern dort unter anderem einen tollen Wintermantel gekauft. Letztes Jahr habe ich das Experiment gestartet, mit einer Jacke (sprich einem Kleidungsstück, das nicht den Hintern bedeckt) durch den Winter zu kommen und mir war eigentlich ständig 'untenrum' kalt. ;) Daher nun back to the roots - zurück zum Mantel. Finsch einfach besser. Und auf diesen wurden dann die 25% angerechnet, so dass ich anastatt 49,95 EUR direkt mal nur ca. 38,- EUR bezahlt habe. Also, wenn das nichts ist... Wer also jetzt schon weiß, in welchem Outerwear-Kleidungsstück er durch den Winter kommen möchte, sollte bei H&M zuschlagen, solange die Aktion noch anhält. Hierbei lese ich überall etwas anderes. Einmal heißt es 'auf einen Artikel Ihrer Wahl', ein andernmal heißt es 'auf den teuersten Artikel' und in dem Newsletter, den ich bekommen habe, war im gleichen Atemzug von den neuen Jacken und Mänteln die Rede. Daher weiß ich nicht genau, worauf der Rabatt angerechnet wird. Bei mir war es der teuerste Artikel, der gleichzeitig ein Mantel war. Einfach mal ausprobieren ist meine Empfehlung.
Aber das ist ja gar nicht das Hauptthema, um das es hier heute gehen soll. Das ist nämlich ein Thema, das ich so explizit bisher noch gar nicht angesprochen habe und das - ich gebe es zu - bis zu meinem 30. Geburtstag auch gar nicht in meiner eigenen Gedankenwelt auftauchte:  Das Etuikleid. Irgendwie denke ich immer an Audrey Hepburn, die es mit einer riesigen Sonnenbrille und hochgesteckten Haaren in "Frühstück bei Tiffany" trug.

H&M; Etuikleider

via

Damals noch elegant und lang, sind sie heute in vielen verschiedenen Farben und Mustern, kürzer und auch in A-Linie zu finden. Und besonders viele Exemplare tummeln sich im Moment bei H&M. Ein Paradies für Liebhaber dieser Mode! Ich war gestern nahezu überfordert und bin insgesamt 3 oder 4 Mal in der Unkleidekabine verschwunden, jeweils mit 5 oder mehr Kleidern über dem Arm. Geworden ist es dann am Ende ein grau-schwarzes in A-Linie, das bis zu den Knien reicht und eines in dunkelrot mit leicht farblich abgesetztem Blumenaufdruck. Leider habe ich beide Modelle bei Polyvore nicht gefunden, aber dafür 10 andere, reizende Versionen. Ich konnte mich nur schwerlich entscheiden und muss mich auch jetzt noch rational immerwieder davon überzeugen, dass ich ja wohl nun wirklich weder eine Armee damit einkleiden möchte, noch eine entsprechende Anzahl dieser Kleider brauche. Wirklich nicht! Obwohl ich sehr viel Zeit im Büro verbringe und mich nun eher meinem Alter entsprechend kleiden möchte (wird Zeit höhö). Hmpf. Ihr seht, ich bin selbst noch am Hadern mit mir, warte aber - ich versuchs ganz dolle - bis nächsten Monat zu meinem nächsten Shoppingausflug (und wenn das Schicksal gnädig ist, gibt es die Kleider dann nicht mehr, mein Konto würde es danken). Im Durchschnitt kostet ein solches Kleid im Moment bei H&M 29,95 EUR.
H&M Etuikleider
H&M Etuikleider by fantastin
Glücklicherweise erinnerte ich mich gestern an der Kasse noch rechtzeitig an die aktuelle Rabattaktion wegen der ich ja eigentlich erst dorthin gegangen bin. Muss wohl die Kleider-Reizüberflutung im Hirn gewesen sein, die es mich fast vergessen ließ. So konnte ich mir einreden, genug gespart zu haben, um mir zwei der wunderschönen Teile zu gönnen. Und dennoch juckt es mich in den Fingern... Nein. Erst im Oktober. Wenn überhaupt! Schließlich habe ich mir in letzter Zeit soviel bürotaugliche Mode gekauft (Pencilskirts, Blusen, passende Hochhackige, Hosenröcke etc.), wie noch nie zuvor in meinem Leben. Was ist nur mit mir los? Ist es die große 30, die mich verändert? Werde ich etwa - zumindest was die Mode angeht - erwachsen oder veränderte einfach nur meinen eigenen Stil? Ich weiß es nicht, aber es ist spannend, das herauszufinden.
Und hier noch ein Instagramfoto von heute Morgen. Leider sind die Lichtverhältnisse in meinem Flur nicht die Besten, so dass man recht wenig von dem schicken Kleid sieht :( Aber zumindest vorstellen kann man es sich. Letztendlich fand ich allerdings den Schal dann doch etwas too much, so dass ich ohne aus dem Haus bin.

H&M; Etuikleider

via Instagram (@fantastin)

Kleid H&M 29,95 EUR, aktuellStrumpfhose DM 1,99 EURSchuhe DeichmannStrickmantel TakkoBrille Fielmann (passend in Rot)
Eure Fantastin