vom Leben

vom Leben
in den Ferien ist das Leben einfach... wenn sich die Kinder an die Ferien gewöhnt haben. meine Kinder brauchen immer zwei Wochen, dann haben sie auch im Kopf Ferien. aber davor suchen sie. sie suchen die Zeit für sich, die Zeit für ihre Spiele. sie sind noch ganz in der Schule. warten auf die Strukturen zwischen Pause und Unterricht und auch auf Anweisungen, was heute gelernt, was heute getan, was heute erlebt wird. die ersten zwei Ferienwochen sind voller Spannungen. zwischen ihren Erwartungen und dem tatsächlichen Passierenden liegt einfach zu viel Luft und die zu atmen fällt ihnen schwer. sobald die zwei Wochen aber rum, die Ferien im Kopf angekommen sind, finden sie tatsächlich in einen eigenen Rhythmus. sie finden Spiele, Lesen und auch Langeweile. aus der Langeweile finden sie Aufgaben. genau diesen Prozess finde ich super inspirierend. mit welcher Kraft da plötzlich Ideen stehen, die vorher nicht da waren....! dann kann es sogar vorkommen, dass ein Tag nicht genug ist. ... ein Tag in den Ferien, im Sommer, zwischen Hitze und Schatten und Wasser und Leben. http://diegutendinge.blogspot.com/feeds/posts/default?alt=rss https://diegutendinge.blogspot.de/p/datenschutz.html https://diegutendinge.blogspot.de/p/impressum.html

wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt