Miriam Pharo

Miriam Pharo

Miriam Pharo, 1966 im andalusischen Córdoba geboren, verbringt ihre Kindheit auf der Atlantikinsel Oléron im Südwesten Frankreichs. Mit 9 Jahren kommt sie nach Deutschland. Bis zu diesem Zeitpunkt hat sie noch nie Häuser bis zum Horizont gesehen und glaubt, dass Schnee rosa ist. Sie studiert Slawistik, Romanistik und Politikwissenschaften in Mainz und Heidelberg.

Bekannt wird sie mit der SF-Krimi-Reihe "Sektion 3/Hanseapolis", die im Hamburg des Jahres 2066 spielt. Im Sommer 2009 veröffentlicht der Hamburger ACABUS Verlag „Schlangenfutter“, ihren ersten Roman aus der Reihe. 2010 erscheint die Fortsetzung „Schattenspiele“. 2012 kommt der dritte Band „Präludium“ heraus, der auf den 24 Präludien von Frédéric Chopin aufbaut.

Als Sequel zur Hanseapolis-Reihe erscheint ab 2011 die eBook/Hörbuchreihe "ISAR 2066" - kleine skurrile Geschichten um den Privatdetektiv Lucio Verdict. Außerdem sind bei deutschen und österreichischen Verlagen bisher vier ihrer Kurzgeschichten veröffentlicht worden.

Mein Blog

Raps für den Lachs
Die Artikel des Blogs Raps für den Lachs wurden 776 mal geteilt


wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Pasta di Mandorle
wallpaper-1019588
Mein ÖV-Freudeli
wallpaper-1019588
Aktuell auf der WL # 8/2018
wallpaper-1019588
Reisetipp: B&B Hotels und warum Instagram eine Hassliebe ist