Trailer: Steve Jobs

Wie man ein Biopic zu einer überaus bekannten Persönlichkeit (dramaturgisch) sinnvoll gestaltet? Der erste Trailer zu Steve Jobs zeigt nachdrücklich, wie man dabei vorgehen sollte - ohne die Vorlage zu glorifizieren oder die Messlatte der Erwartungshaltung zu hoch anzulegen.

Man nehme einen unglaublich talentierten Regisseur (hier etwa den vielseitigen Danny Boyle), einen erfahrenen Drehbuchautor (Aaron Sorkin, bekannt u.a. für The Social Network, Moneyball, A Few Good Men) und eine exzellente Besetzung (Michael Fassbender als titelgebender Protagonist, Kate Winslet, Seth Rogen, Jeff Daniels, Michael Stuhlbarg), mischt zu all dem tatsächliche dramatische Strukturen hinzu, schöpft überflüssigen sentimentalen Ballast ab und lässt dies dann auf kleiner Flamme bis zum (US-)Release im Oktober 2015 kochen.

The lines I heard spoken were not things I would say but carried the right message, at least partly ... I felt a lot of the real Jobs in the trailer, although a bit exaggerated.

Steve Wozniak, Quelle

www.stevejobsthefilm.comTrailer: Steve Jobs

Aufgabenbereich selbst definiert als: Chief of Operations. Findet "Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse" (Browne) interessant.


wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!