Störgefühle als Abwehr

Störgefühle als AbwehrStörgefühle wie Dumpfheit, Hass oder Gier sind einfach eine Abwehr und verunmöglichen Kontakt und Berührung. Dadurch sind wir in einer Abfolge endloser, sich wiederholender Erlebnisse von Qual und Hoffnung eingeschlossen. Lebendigkeit benötigt jedoch Offenheit – einen offenen Geist, ein offenes Herz. Diese haben mit Wachheit und Warmherzigkeit zu tun.

Wellness

Wellness ist jedoch der Versuch, sich vom ach so harten Leben in der Komfortzone freizukaufen. Buddha war kompromisslos, da er aufgrund der vier Ausfahrten erkannte, wie letztendlich nutzlos dieses Verharren in der Komfortzone ist, weil es ein Selbstbetrug ist. Man kann sich dem Offensichtlichen verweigern, aber am Ende des Tages bleibt einem nichts in den Händen, außer was man an Erkenntnis im Herzen bzw. Geist kultiviert hat.

Abwehrstrategien

Es lohnt sich darüber nachzudenken, welche Abwehrstrategien wir immer wieder verwenden, um die Inszenierung unserer Konzepte am Leben zu erhalten. Wir steuern dadurch permanent in Double-Binds hinein. Diese zu erkennen lohnt sich, weil wir uns dadurch aus unseren Widersprüchen befreien können.


wallpaper-1019588
Erklär mir die Welt - Tiere & Natur entdecken mit "Wieso? Weshalb? Warum?" + Verlosung
wallpaper-1019588
Mehr als nur ein Halleluja
wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q2/2018
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Biscotti all’amarena
wallpaper-1019588
Leder, Samt und Galonstreifen – gepaart mit Lack
wallpaper-1019588
Mein Leben als Hund - Teil 4
wallpaper-1019588
SUNDAY INSPIRATION No.175