Spinat-Ricotta-Tarte

Kennt ihr das, ihr geht Lebensmittel einkaufen und steht vor den Regalen. Ihr denkt euch 'Oh das könnte ich mal wieder machen/ ausprobieren', schwups ist es im Einkaufswagen. Ihr geht zur Kasse, zahlt, fahrt nach Hause und packt alles in die Schränke und Kühlschrank. Sobald die Türen zu sind, ist die Idee dieses oder jenes Rezept mal zu probieren wieder vergessen. Das Mindesthaltbarkeitsdatum nähert sich täglich und bevor man es versieht ist es erreicht. Also muss schnell eine Idee her was man mit dieser Zutat dann macht.So ging es mir nämlich als Ricotta in unserem Einkaufswagen landete und ich mir dachte man könne mal wieder eine Pizza mit Ricotta machen. Aber irgendwie hatten wir nicht genügend Zutaten für Pizza, also ging die Suche nach einem Rezept weiter. Warum nicht Jamie Olivers Rezept von diesen komischen gefüllten Teigrollen probieren welche ich letzte Woche in seiner Sendung gesehen habe?! Ohne konkreten Namen habe ich auch nicht das Rezept gefunden... so ging die Suche weiter und ich durchforstete unser Tiefkühlfach. Neben zahlreich gefrorenen Gemüsesorten, fand ich auch eine volle Tüte Spinat und eine Packung Blätterteig. Warum also nicht eine Tarte mit Spinat und Ricotta machen?!Gesagt getan und somit entstand diese extrem leckere Tarte, die ihr auf jeden fall probieren solltet!
Spinat-Ricotta-Tarte
Und dafür braucht ihr:

250 g Ricotta
1 Ei
250 g gefrorener Spinat (auftauen lassen)
Salz
Pfeffer
500 g Blätterteig (wir haben gefrorenen benutzt)
1 Zwiebel
100 g Feta
Öl
Zubereitung:
  • Spinat und Blätterteig ein paar Stunden auftauen lassen.
  • Spinat in einem Sieb geben und das Wasser rausdrücken.
  • 250 g des Blätterteigs ausrollen. Eine Form mit etwas Öl einfetten und den Blätterteig in die Form legen. Überschüssigen Teig entfernen.
  • Zwiebel zerkleinern und für 10 Minuten in deine Pfanne braten bis die Zwiebel weich ist.
  • Spinat hinzugeben und für weitere 5 Minuten kochen. 
  • Alles in ein Sieb geben und überschüssige Flüssigkeit abtropfen lassen.
  • In einer Schüssel den Ricotta und das Ei verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Feta mit dem Spinat-Mix mischen und auf den Teig geben.
  • Ricotta darauf verteilen.
  • Den Rest des Teiges ausrollen, auf die Füllung legen und die Kanten verschliessen. 
  • Mit etwas Öl bestreichen.
  • Bei 200°C für 25 bis 30 Minuten backen.
Spinat-Ricotta-Tarte
Damit verabschiede ich mich erstmal für ein paar Tage, denn am Mittwoch steht bei uns der Umzug in die neue Wohnung an!
Bis Freitag habt ihr noch Zeit an meinem Gewinnspiel teilzunehmen. Am Wochenende werde ich die Gewinner auslosen!