Sometimes all you can do is laugh

to keep yourself from cryingSometimes all you can do is laughEiner dieser typischen Facebooksprüche und ein Bild, das wohlmöglich niemals Platz in der Bloggerwelt finden würde, oder? Ich weiß es nicht und ehrlich gesagt ist mir das auch ziemlich egal. Im Grunde ist mir in den letzten Monaten ziemlich viel egal gewesen, außer zwei Sachen: Ich kann dankbar sein für die Menschen, die ich um mich habe und ich konnte wegen dieser Menschen ziemlich viel lachen und das, obwohl es für mich gar nicht so viel für mich zum lachen gab. Aber was haben dieses Bild und dieser, zugegeben ziemlich pseudodepressiver, Motivationsspruch miteinander zu tun, dass ich jetzt diesen Post extra verfassen muss?
Die Person neben mir, die so unschuldig süß in die Kamera guckt, ist meine Cousine. Wobei Cousine eigentlich eine ziemlich niedrige Beschreibung für das ist, was wir sind. Wir sind Familie, doch tatsächlich sind wir ziemlich eng miteinander aufgewachsen, weswegen wir oftmals auch sagen, dass wir eher wie Schwestern als Cousinen sind. Wir waren im selben Kindergarten, sind zusammen geritten und wohnen nie weiter als zwanzig Minuten voneinander entfernt. Wir nennen uns selbst Powerpuff Girls, sie ist meine Bubbles während ich Blossom bin. Wenn wir gerade nicht anders beschäftigt sind, dann treffen wir uns jeden Donnerstag zum Frauentausch gucken und essen dabei Pizza. Wir sind im ständigen Kontakt per WhatsApp und jedes Bild bei Instagram von uns beiden ist mit #Bloodisthickerthanwater gehastagt.
Während Du das hier liest, denkst du dir, dass das hier gerade der größte Bullshit ist, mit Wissen, dass dich gar nicht interessierst. Aber manchmal braucht man ein langes Intro um sich auf das nachkommende vorzubereiten.
Wir streiten uns, aber sind nie lange sauer aufeinander und wenn einer von uns nicht weiter weiß, ist der andere da. Auch wenn eigentlich eine dunkle Wolcke über unserer Beziehung hängt und wir sauer aufeinander sind. Im Februar war eine dieser Streitsituationen und trotzdem ist sie für mich da gewesen, als ich völlig verweint vor ihrer Tür aufgetaucht bin. Sie hat mich in den Arm genommen und mir zugehört. Eigentlich hätte sie lernen müssen, aber sie hat sich an diesem Abend die Zeit für mich genommen. Und sie hat mich zum lachen gebracht, obwohl mir in dieser Situation gar nicht danach zu mute war. Ich wollte nur weinen und reden. Analysieren. Lästern. Einen Rat haben. Getröstet werden. Aber sie brachte mich an diesem Abend zum lachen und am nächsten Tag auch. Und das tut sie jetzt auch immer noch. Seit sechs Monaten.
Sometimes all you can do is laughIch möchte dir einfach mal danke sagen.
Danke für den Moment in dem du sofort für mich da warst, mit mir Pizza gegessen und Frauentausch geguckt hast.
Danke, dass du mich von anfang an abgelenkt hast.
Danke, dass du dir auch jetzt noch anhörst was ich denke und fühle
Danke, dass du mich nicht dafür verurteilst, wenn ich mir alte Nachrichten durchlese und deswegen weinen muss.
Danke, dass ich dir nachts immer schreiben kann und ich morgens von dir aufmunterne Nachrichten bekomme
Danke, dass du da bist. Dass du meine Bubbles, meine Schwester und meine Vertraute bist. Dass ich immer auf dich zählen kann und dass ich mit dir zusammen lachen kann. Dass du mir gezeigt hast, dass ich von anfang an lachen kann.

wallpaper-1019588
Mehr als nur ein Halleluja
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (25.12. - 31.12.2017)
wallpaper-1019588
Installation von Grafana, InfluxDB & Telegraf auf einem Raspberry Pi
wallpaper-1019588
Su-Mei Tses Welt
wallpaper-1019588
Alles Gute zur Hochzeit mit Stampin´Up!
wallpaper-1019588
Dunkle Kleidung im Sommer tragen
wallpaper-1019588
SUNDAY INSPIRATION No.158