[Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines Dämons

[Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines DämonsChasing Darkness
Das Herz eines Dämons
Autor: B.E. Pfeifer
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 327 Seiten
ET: 09.01.2020
ISBN: 978-3-646-60569-3
Quelle
Ahhh! Ich liebe dieses Buch! Mein erstes Buch von B.E. Pfeifer und definitiv nicht das letzte! 
[Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines Dämons**Die Jagd ist eröffnet ...**
Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint. (© Impress)

[Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines Dämons
Neues Jahr, neues Impress.Und „Chasing Darkness“ war mein erstes Impress-Buch dieses Jahr! Die Handlung sprach mich seit der Vorstellung an, das Cover war auch wunderschön und so griff ich ganz bald zu dem Titel! Für mich passt einfach alles daran! ALLES!

Die Charaktere

Alana ist eine begabte Dämonenjägerin mit enormen Fähigkeiten. Darius ist ein Halbdämon.Und genau die beiden sollen laut dem König heiraten?!Dass das bei beiden nicht auf Begeisterung stößt, ist wohl selbstverständlich.Alana ist mutig, taff und kämpft gegen Dämonen, um die Menschen zu retten. Darius ist als Enkel des Königs und Halbdämon schon nie viel wert gewesen. Er ist Abschaum und sein Leben lang wurde ihm das immer wieder gezeigt. Und doch hat Darius nie sein gutes Herz verloren. Er würde sich nie einer Frau aufdrängen oder jemanden heiraten, der ihn nicht will. Darius hat mich echt zum Schmachten gebracht. Er hat so viele Selbstzweifel, vor allem wegen seiner Dämonenseite und doch ist er durch und durch gut. Alana wurde darin erzogen Dämonen zu töten und doch hat sie bei Darius schon einmal gezögert und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer wird es für sie, das gelernte umzusetzen.Beide Protagonisten machen im Laufe der Handlung eine Wandlung durch. Alana lernt zu fühlen und versucht zu vertrauen und Darius muss mit seiner Halbdämonenseite klar kommen. Die beiden sind auf der einen Seite totale Gegenteile. Der Halbdämon und die Jägerin.Aber auf der anderen Seite kitzeln sie das Beste beim anderen heraus. Den beiden dabei zuzusehen, wie sie sich näherkommen war großes Kino. Mir hat’s unglaublich gut gefallen. Keine Insta-Love, sondern eine Schritt für Schritt Annäherung!

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch weitere interessante Charaktere.Der Flugadler Ramses oder Darius Halbbruder Crimson, der es einem nicht leicht gemacht ihn sympathisch zu finden, Alanas Bruder Aaron, der lieber Erfinder als Jäger ist und auch Hexe Lukardis, die in der Vergangenheit schon viel einstecken musste.
Die Charaktere sind authentisch und lebendig.  Egal auf welcher Seite die Charaktere stehen, sie waren echt ausgearbeitet!

Die Handlung

» „Folgt Eurem Herzen, Damsel, nicht Euren Augen oder dem, was man Euch gelehrt hat“, raunte sie mir zu, lächelte und verließ den Raum. «
[Zitat; „Chasing Darkness – Das Herz eines Dämons“ von B.E. Pfeifer; Seite 74/257 eBook]

Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich die Handlung genau so erwartet habe. Denn dem war nicht so.Ich wurde überrascht. Kaum dachte ich, dass ich eine Ahnung habe, wie es weitergeht, kam die nächste Überraschung daher. Okay, bis auf die Liebesgeschichte und selbst die war nicht 0-8-15, sondern hat sich in mein Herz geschlichen und mich glücklich lächeln lassen.
B.E. Pfeifer weiß, wie man den Leser in seinen Bann zieht und langsam in den Wahnsinn treibt. Alleine das Ende hatte es in sich und doch hat mich das Buch von Anfang an für sich eingenommen und mitgerissen.
Die Geschichte spielt in einer Welt wo Magie existiert. Die wenigen Menschenstädte, die es nach der Invasion von Dämonen noch gibt, werden von Dämonenjägern beschützt. Es gibt Hexen und Dämonen, Jäger und die Monarchie.Alleine das Weltbild hat mir schon sehr gut gefallen und wie B.E. Pfeifer das alles aufgebaut hat, konnte mich begeistern und für sich einnehmen. Ich will nicht zu viel verraten, daher gehe ich nicht genauer auf die Reise ein.Die Handlung war spannend und hat mich mitgerissen, der Handlungsverlauf hatte Momente, wo ich mir fassungslos durch die Haare gefahren bin. Langweile? Was ist das?!

Die Schreibweise


Locker, leicht und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch verschlungen. Einmal begonnen konnte ich nicht mit dem Lesen aufhören! Der Schreibstil, die Dialoge, es war alles stimmig und angenehm zu lesen![Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines DämonsMein erstes Buch von B.E. Pfeifer und sicherlich nicht das letzte! Die Handlung, die Charaktere, die Schreibweise, es war alles stimmig, fesselte und riss mich mit! Das Ende war bittersüß und die Wendungen im Buch für mich nicht immer zum Vorausahnen. Ich bin mehr als zufrieden! Es hat mich sehr gut unterhalten und begeistert!
Von mir bekommt „Chasing Darkness – Das Herz eines Dämons“ 5 von 5 Federn
[Rezension] Chasing Darkness - Das Herz eines Dämons
~~~***~~~***~~~
Ich möchte mich ganz herzlich bei Impress und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~
Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!Achtung unentgeltliche WERBUNG! Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte