Ohrwürmer: Take Five

Die Ohrwürmer aus der Welt des Jazz sind überschaubar.

„Take Five“, 1959 aufgenommen und 1961 als Single veröffentlicht gehört mit Sicherheit dazu.

Das von Paul Desmond komponierte und vom Dave Brubeck Quartett interpretierte Stück avancierte zum Evergreen.

Die Originalaufnahme befindet sich auf dem Album „Time Out“.

Der Titel besticht durch seine ungerade Tonart und wird interessant durch die ins Ohr gehende Melodie des federführenden Saxophons von Paul Desmond.

Gerüchten zufolge wurde Desmond durch die Geräusche von Geldspielautomaten in Las Vegas zu dem Stück inspiriert.

Dem Dave Brubeck Quartett bescherte es ungeheure Popularität und eine große Karriere. Welttourneen und Auftritte bei unzähligen Jazzfestivals waren die Folge.

Als Paul Desmond 1977 starb ging sein gesamtes Erbe incl. der Vermarktungsrechte an „Take Five“ an die amerikanische Organisation vom  Roten Kreuz.

Man schätzt dass bislang ca. 6 Millionen Dollar Tantiemen aufgelaufen sein sollen.