Offkino Bielefeld – Programm November 2011

Offkino Bielefeld – Programm November 2011

Jeden Freitag öffnet sich im Off-Kino im Filmhaus Bielefeld der Vorhang für Klassiker oder etwas abstrusere Werke der Filmgeschichte. Hier ein Überblick über die Filme vom November 2011.

4. November: „Orphée“ von Jean Cocteau

Unter dem deutschen Titel „Orpheus“ bekannt, ist dieser französische Film aus dem Jahre 1950 der Mittelpunkt von Jean Cocteaus ‚Orphic Trilogie“, die aus „The Blood of a Poet“ (1930), „Orpheus“ und „Testament of Orpheus“ (1960) besteht. In dem Film geht es um einen Dichter, der vom Tod, der Prinzession besessen ist. Die beiden verlieben sich ineinander und Orpheus‘ Ehefrau Eurydice, wird von dem Handlanger der Prinzessin getötet. Orpheus folgt seiner Frau daraufhin in die Unterwelt.

Französischer Trailer zum Film:


von kirivalse

11. November: „American Psycho“ von Mary Harron

„American Psycho“ ist ein etwas neuerer Film aus dem Jahre 2000, der auf dem gleichnamigen Roman von Bret Easton Ellis basiert. In dem Film ist Christian Bale als wohlhabender New Yorker Investmentbankers Patrick Bateman zu sehen, der sein psychopathisches Alter-Ego vor seinen Mitarbeitern und Freunden versteckt. Sein Leben findet in zwei Welten statt: Sein teures Apartment, sein Arbeitsplatz und die edlen Lokalitäten sind ein starker Kontrast zu den düsteren Clubs, dunklen Gassen und verwahrlosten Straßenzügen, auf denen er sich des Nachts herumtreibt.

Deutscher Trailer zum Film:

18. November: „Koyaanisqatsi“ von Godfrey Geggio

Der Film verfolgt eine eher unkonventionelle Handlung, wenn man sie überhaupt so nennen kann. Vielmehr ist „Koyaanisqatsi“ eine Aneinanderreihung von Bildsequenzen, die sich allesamt um menschliche Einflüsse in der Natur drehen. Es werden keine Worte gewechselt, es sind keine handelnden Personen zu sehen. Für diese experimentelle Herangehensweise wurde der Film nicht nur für den Goldenen Bären auf der Berlinale 1983 nominiert, sondern auch in die National Film Registry, ein US-Verzeichnis von Filmen, die als besonders erhaltenswert angesehen werden, aufgenommen.

Englischer Trailer zum Film:

25. November: „Inland Empire“ von David Lynch

Nach „Mulholland Drive“ kam fünf Jahre später mit „Inland Empire“ der nächste verstörende Spielfilm von Regisseur David Lynch. Hier beginnt eine Schauspielerin nach und nach Persönlichkeitsmerkmale einer Figur anzunehmen, die sie in einem Film gespielt hat. Dabei nimmt ihre Welt ein alptraumhaftes und surreales Bild an. Seine Premiere feierte der Film auf den Filmfestspielen von Venedig, wo er mit dem Future Film Digital Award ausgezeichnet wurde.

Deutscher Trailer zum Film:

Das Off-Kino findet ihr im Filmhaus in der August-Bebel-Straße 94 in Bielefeld. Einlass ist ab 20:00 Uhr, Filmbeginn pünktlich um 20:30 Uhr. Eine Vorstellung kann zum Normalpreis von 6,00 Euro oder ermäßigt für 5,00 Euro besucht werden.


wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Emotionen bestimmen unser Leben
wallpaper-1019588
Japans Twitter lästert über Ariana Grandes Tattoo
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
QUO VADIS Skulptur zum 30. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin zu sehen
wallpaper-1019588
Emotionale Selbstheilung: unterbewusste energetische Verbindungen lösen
wallpaper-1019588
Weltbevölkerungskonferenz in Nairobi; die Kinderanzahl ist selbst zu bestimmen…
wallpaper-1019588
DIY MODE Instagram Challenge!