No swim until Frankfurt

No swim until FrankfurtZwecks Erkältungsprophylaxe habe ich mir bis einschließlich Samstag Schwimmverbot erteilt, damit mich nicht am Ende noch ein Infekt am Sonntag in Frankfurt behindert. Bisher blieb ich zum Glück verschont, obwohl schon alle Mitglieder meiner Familie mit einer Schniefnase herumgelaufen sind.

So blieb heute etwas mehr Zeit für andere Dinge, denn ich hatte zusätzlich einen Urlaubstag,  Wocheneinkauf inclusive. Am Abend begab ich mich für einen Kraftzirkel und ein anschließendes Spiningprogramm ins Studio nach Haibach. Mit mehr Kleider als vieleicht nötig, sah ich aus wie ein Michelinmännchen und scheute jedes offene Fenster, wo vieleicht ein kalter Luftzug drohen konnte.

Den Saunagang ließ ich danach natürlich auch ausfallen, denn da wäre das Risiko ja noch höher ausgefallen. So hatte ich heute früher Feierabend als gewöhnlich und konnte mich eher auf das Regenerieren konzentrieren. Morgen steht nur ein lockeres Lauftraining auf meinem Plan. Um 18:00 Uhr treffe ich mich mit Mario und Sebastian am Volksfestplatz. Ein paar kurze Antritte im Marathonrenntempo und sonst nur GA1 Tempo.


wallpaper-1019588
Ein zweites Kind…
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Neue Erfahrung (8)
wallpaper-1019588
Magischer Wochenrückblick
wallpaper-1019588
S. Carey – Hundred Acres