Miaow-llo!

1

Plötzlich ist mein Name Chuck. Eigentlich wurde ich Findus getauft, weil ich zwischen Mülleimern ganz abgemagert gefunden worden bin. Liebe Menschen haben mich zu sich aufgenommen. Gott, da waren viele Katzen. Dort habe ich immer Futter bekommen und bin immer noch sehr schüchtern, weil ich für knappe drei Monate immer noch sehr jung bin. Eines Tages wurde ich dann auf willhaben.at entdeckt und meine neue Besitzerin hat sich sofort in mich verliebt, weil ich so schöne große Augen habe. Ich bin ein kleines getigertes Fellknäuel und bin “untenrum” weiß. Leise miaue ich und bin noch zittrig auf den Beinen, auch noch ein wenig knochig. Aber schnurren kann ich schon wie ein Weltmeister und auch das Kuscheln im Bett mit meinen neuen Besitzern macht ungemein Spaß. Vor allem wenn es darum geht, mal den ein oder anderen Furz ziehen zu lassen. Ich furze nachts sehr gerne, aber das wissen meine Katzenmenschen nur, weil ich Herrchen ins Gesicht gepupst habe, wo er gerade noch wach gewesen ist. Huch, das war ja eine Reaktion von ihm! Inzwischen sind wir schon den zweiten Tag bei unseren Herrchen. Auch ein Kratzbaum ist gestern geliefert worden, aber ich bin noch so klein, dass er mich noch gar nicht so richtig interessiert. Jedenfalls fühle ich mich in meiner neuen Umgebung katzenwohl!

2

Auch ich habe einen neuen Namen bekommen. Ursprünglich habe ich Fluffbert geheißen, weil es in meinem ehemaligen Zuhause auch einen Herbert gegeben hat, ich aber so fluffig bin, dass mein Name dann so gelautet hat. Allerdings heiße ich jetzt Leon (englisch ausgesprochen) und diesen Namen habe ich von meinem Herrchen bekommen. Ich bin in etwa 3,5 Monate alt und bin im Gegensatz zu meinem Kumpel Chuck mehr weiß als getigert. Ich bin derjenige, der weniger schüchtern ist. Am liebsten gehe ich immer zwischen den Beinen meiner Katzenmenschen, miaue, was das Zeug hält und will permanent gestreichelt werden. Liebevoll werde ich auch Schleimer genannt, aber ich kann gar nicht verstehen, wieso das so ist. Ich möchte immer zuerst gefüttert werden, zuerst gestreichelt werden und mit mir soll am meisten gespielt werden. Ab und zu kuschel ich aber auch mit Chuck ein bisschen, denn wir verstehen uns sehr gut. Ich bin auch etwas größer als er, aber ich glaube, dass das daran liegt, weil ich einen halben Monat älter bin als Chucky. Besonders gerne habe ich meine Lasermaus. Komisch, dass Frauchen immer daneben steht, aber plötzlich taucht eine Maus auf Boden und Wänden auf und die möchte ich am liebsten gleich fangen. Unseren neuen Kratzbaum habe ich leider noch nicht so viel Beachtung geschenkt, aber einmal bin ich schon auf dem königlichen Thron gesessen und habe über das Wohnzimmer gewacht.

3

Auf jeden Fall ist es herrlich, dass wir in dieser Familie gelandet sind (vor allem das Frauchen freut sich tierisch) und wir sind zuversichtlich, dass wir noch eine Menge erleben und anstellen werden, worüber sie dann ganz bestimmt berichten wird …


wallpaper-1019588
Wie du dich auf einen Marathon vorbereitest
wallpaper-1019588
Skihelm: Test & Vergleich (04/2021) der besten Skihelme
wallpaper-1019588
Slackline: Test & Vergleich (04/2021) der besten Slacklines
wallpaper-1019588
[Manga] Spy x Family [2]