Mandelhommus

MandelhommusMandelhommus habe ich gemacht. Ich wollte unbedingt Mandelmilch machen (nix für mich, wirklich nicht, ich bleibe lieber bei Kühen) und wollte den Rest, das Mandelmus, nicht wegwerfen. Ich habe ein wenig gegoogelt und dann kam mir beim Anblick eines veganen, rohköstlerischen Brotaufstrichs die Idee, doch einfach ein Mandelhommus zu machen. Gute Idee, kann ich nur sagen. Extremst lecker ist das und deutlich besser als die gekaufte vegetarische Pampe fürs Brot :-)
1,5 Tassen Mandelmasse (aus der Herstellung von Mandelmilch)
2 EL Tahin
2 Knoblauchzehen
1 TL Za'atar
¼ TL süßes Paprikapulver
Olivenöl
Zitronensaft
Alles in den Mixer, miteinander zu einer homogenen Masse verkneten, mit Salz & Pfeffer abschmecken, im Kühlschrank aufbewahren. Zum Dippen oder als Brotaufstrich.

wallpaper-1019588
Mickey Mouse Day – der Geburtstag von Micky Maus
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Gulaschsuppe
wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
LAG Köln: Arbeitnehmer muss im ungekündigten Arbeitsverhältnis seine Arbeitsleistung tatsächlich anbieten; dies gilt auch bei Leistungsunwilligkeit nach einer Arbeitgeberkündigung!
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 22.04.2018
wallpaper-1019588
Rezension: Seelenräuber
wallpaper-1019588
Urlaub auf Balkonien
wallpaper-1019588
Boxen und Boxer in der Musik: Lieder über Boxer (1)