Konsumieren lernen …

07-013

Wir leben heute in einer historisch einmaligen Gesellschaft: Man nennt sie Konsumgesellschaft. Das lateinische Wort „consumere“ bedeutet verbrauchen. Deshalb heißt der moderne Mensch auch der Konsument oder Verbraucher. Aber …

…das merkwürdige dabei ist, dass in der Konsumgesellschaft nur ein kleiner Teil der Waren tatsächlich konsumiert (gebraucht oder gar verbraucht) wird. Ein großer Teil wird (fast) unbenutzt wieder weggeworfen!

Bei den Nahrungsmitteln wirft der Privathaushalt 30-40% der Produkte weg. Aber auch ein großer Teil der Bücher, Zeitungen und Zeitschriften werden gekauft und nicht (oder nur ganz flüchtig) gelesen. Elektronische Geräte werden gekauft und eine Zeit lang benutzt, aber das nächste Modell drängt auf den Markt, und das Alte wird weggeworfen. Kleider und Schuhe werden ein paar Mal getragen und dann wieder durch eine neue Mode ersetzt. Aber auch Geräte, die wir wirklich benutzen, sind oft überdimensioniert: die Stadt ist voller Geländewagen, aber keiner nutzt deren Funktionalität. Die Menschen haben riesige Wohnflächen, aber nur wenig davon wird tatsächlich täglich benutzt. Die Menschen verwenden laut Studien nur 10-20% der Funktionalität der Geräte, die sie kaufen … keine Zeit, keine Lust mehr, zu schwierig.

Offenbar sind wir also nicht eine richtige Konsumgesellschaft, sondern eher eine Kaufgesellschaft.

Wir müssen das achtsame Konsumieren noch lernen. Nämlich die Dinge wirklich zu schätzen, sie liebevoll zu gebrauchen oder sie auch wirklich zu verbrauchen.


Monsterdämmerung  / 30cm x 43cm / Acryl auf MDF / 2007, Nr 07-013

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Vom Zeitgeist, dem Jenseits und dem Wabi-Sabi-Gefühl Es gibt unzählige Dinge, die gibt es nur, weil es ein Wort dafür gibt. Zum Beispiel die "Mode" oder der "Zeitgeist". Klar, man beobachtet, dass Menschen manchmal ähnliche Kleider anziehen oder ... Gefährliche Anordnung von Flecken Worte sind wie scharfe Messer, sie schneiden etwas aus der Wirklichkeit heraus, sie isolieren es von allem anderen und dann sagen wir: „Das ist es nun. Genau so ist es. Jetzt kenne ich dich.“ ... Du bist schon längst angekommen Im Buddhismus gibt es eine unglaublich faszinierende Aussage, die lautet: „Du brauchst nirgends mehr hinzugehen, Du bist schon angekommen.“ Gemeint ist mit diesem Satz nicht etwa, dass man nun bei ... Was ist Zeit? Es gibt das berühmte Zitat von Augustinus (dem Kirchengelehrten aus dem dritten Jahrhundert): „Was also ist die Zeit? Wenn niemand mich danach fragt, weiß ich's, will ich's aber einem Fragenden er... Was denkt sich der Künstler? Wenn man durch ein Kunstmuseum bummelt, so ist es eine schöne Abwechslung, nach den vier unterschiedlichen künstlerischen Grundhaltungen zu fahnden. Was hatte wohl der Künstler für eine innere Einstel... Der Ohrwurm – eine auditive Erinnerung Erinnerung sind im Gehirn gespeicherte Sinneseindrücke, nach heutiger Kenntnis in Form von neuronalen Verknüpfungen. Wir sehen etwas, und das prägt sich irgendwie in unserem Kopf ein. Wenn wir die...

wallpaper-1019588
8 hitzeverträgliche Gemüsesorten für trockene Standorte
wallpaper-1019588
Redfall: Bethesda bestätigt permanente Online-Pflicht für Singleplayer Modus
wallpaper-1019588
Railway Empire 2 kommt 2023 mit Koop-Modus für alle Plattformen und vielen Abstrichen für Nintendo Switch
wallpaper-1019588
#1248 [Review] Manga ~ Blumen der Liebe