Ist es normal?

Endlich ist die erste große Pause erreicht und der Großteil meiner Klasse stürmt aus dem Raum, die restlichen meiner Mitschüler unterhalten sich miteinander und trödeln ein wenig herum. Sie unterhalten sich über die neuen Folgen von Germanys Next Topmodell, über den neuen Freund von Lisa, über die Hausparty von Mareike, die am Wochenende stattfand und über die neue Katze von Tine. Scheinbar ganz normale Dinge, über die sich Schülerinnen so unterhalten. Lisa erzählt gerade, dass ihr toller Freund ja schon 4 Jahre älter ist als sie, ein Auto hat und an an einer ganz tollen Universität BWL studiert um später mal die Firma von seinem Vater zu leiten. "Sag mal Krissi, was möchtest du eigentlich nach deinem Abitur machen?," es war klar, dass die Frage von Tine kommt, sie nennt es nicht Schulabschluss, sondern Abitur, sie hält sich immer für etwas besseres, nur weil sie auf dem Gymnasium ist, für gute Noten ihren Ausschnitt tiefer zieht und Cheerleaderin in einem Sportverein unserer Stadt ist. Sie trägt jeden Tag etwas make up und ist immer total modern gekleidet. Sie zieht nie das gleiche Outfit mehr als zweimal hintereinander an. Heute zum Beispiel trägt sie einen engen, kurzen geblümten Rock, eine helle, durchsichtige Bluse und darunter ein weißes Top. ist sowas eigentlich gerade in mode? 
Ich frage mich, warum ich mich ausgerechnet zu diesen Mädchen aus meiner Klasse geselle. Wir haben ansonsten noch zwei Mädchen in der Klasse, die hoffentlich bald auf die Realschule absteigen, weil sie wirklich dumm sind und hier nichts zu suchen haben. Dann haben wir noch Anna, sie hängt immer mit den Mädchen über unserem Jahrgang rum, und feiert jedes Wochenende durch.  Dann sind da noch Karin und Hannah, die beide sind die totalen Streber und dadurch sogar oft bevorzugt werden. Da ist mir die Tussi und  normalen Mädchen doch lieber. Auch wenn wir eigentlich keine Gemeinsamkeiten haben.
 "Krissi? Träumst du schon wieder vor dich hin?," lächelte mich Tine falsch und etwas genervt  an. "Oh sorry, ich weiß noch nicht, was ich nach der Schule so machen möchte," gab ich ihr zur Antwort. Unbeeindruckt davon erzählt Tine, dass sie nach dem Abitur ja auf jeden Fall irgendetwas mit Medien studieren will, um ins Fernsehen zu kommen. Emine stimmt ihr zu: "Ja finde ich auch, im Fernsehen wärst du voll gut aufgehoben. Aber du könntest ja auch voll gut Designerin werden, weil du dich ja echt voll gut mit Mode auskennst." Mareike, immer mit einer Haribo Tüte in der Hand, mischt sich ein:" Voll wahr. Tine man werd doch Designerin, das passt jawohl voll zu dir!" Tine lächelt den beiden kurz zu, man sieht ihr an, dass es das ist, was sie hören wollte, aber sie tut trotzdem so, als wäre sie nicht vollkommen von sich überzeugt. Sie hakt sich bei Lisa, die das Gespräch gar nicht mitbekommt, weil sie so sehr mit ihrem Handy beschäftigt ist,  ein und sagt zu uns: "Okay, dann werde ich halt Designerin und vorher sind ich und Lisa Topmodells, das ist ja klar oder?," sie zwinkert uns zu und geht mit Lisa auf die Cafeteria zu, als wäre sie auf dem Catwalk. Was ziemlich lustig aussieht, weil sie Lisa einfach nur mit sich zieht.Es ist also ein ganz normaler Tag, Tine benimmt sich wie der Mittelpunkt des Lebens, Lisa konzentriert sich darauf mit ihrem handy jeden scheiß auf facebook und twitter zu veröffentlichen, Emine schleimt sich durchs Leben, Mareike gibt sinnlose Kommentare von sich, während sie Haribos nascht und ich frage mich wo es in meinem Leben noch hingehen wird. Nächstes Schuljahr sind wir dann in der Elften Klassenstufe, dann wird es so richtig ernst. Da muss man wissen, was man sein möchte und sein sollte. Während alle anderen sich Sorgen um Menschen, die sie aus dem Fernsehen kennen, ihrem Freund, und darum, dass das Taschengeld ja nicht mehr zum shoppen reicht machen, versuche ich meine Gedanken zu entwirren um sie meiner Zukunft zu widmen. Ist das eigentlich normal?

_________________________________________________________________

Wer denkt, dass es immer auf meine Erfahrungen basiert und es zu 100% einer 
Geschichte aus meinem Leben passt, der liest sonst wohl nur Sachbücher.. 
alle Storys

wallpaper-1019588
Glutenfreie Kekse und Spekulatius von Coppenrath – Großes Vorweihnachtsgewinnspiel
wallpaper-1019588
Europa ohne christliche Werte nicht denkbar - - - Denn siehe, Vater Staat braucht Mutter Kirche 😇
wallpaper-1019588
Mastodynie – was tun bei schmerzenden Brüsten?
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Oliver Gottwald – Lieblingslieder [EP]
wallpaper-1019588
Bad redo - Fliesenwand verspachteln
wallpaper-1019588
Selbstfindung: 1000 Fragen an mich selbst #8
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst – No. 8
wallpaper-1019588
YOPE // Meine perfekte Handcreme für den Winter