In Bad Dürkheim

Bad Dürkheim. Ein großes Fass, eine Spielbank und ein Gradierwerk. Grund für einen Ausflug. Kommst Du mit?

Bad Dürkheim, das war in meiner Erinnerung immer das „Fass". Als Kind gab es oft Vereinsausflüge und die führten eben nach Bad Dürkheim zum „Fass".

Gefühlt war es dann so, der Bus fuhr auf einen großen Parkplatz. Es gab eine kleine Menge an Souvenir- und Verkaufsständen und eben das „Fass".

Und sonst?

Keine Ahnung, mehr habe ich von diesem Ort nie gesehen. Nach einer kurzen Weile bestieg man wieder den Bus und es ging weiter. Meist schloss sich irgendwo eine Weinprobe an, für Kinder relativ witzlos.

Ich erinnere mich aber, dort einmal einen Strohhut und ein Messer geschenkt bekommen zu haben, das lockt natürlich dann auch als Kind der 1970er.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

Jetzt stand ich also wieder hier.

Der Parkplatz war noch immer da, allerdings mittlerweile befestigt und die Stände von einst? Alle weg. Wie sich doch die Zeiten ändern.

Vor lauter parkenden Fahrzeugen ist das „Fass" kaum noch aufgefallen.

Was schreibt der Björn hier nur immer über ein „Fass"?

Gut, dazu komme ich später noch.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

Diesmal führten mich meine Schritte zunächst zum Gradierwerk, wovon ich früher nie etwas gehört hatte - geschweige denn gesehen.

Im Umgangssprachlichen spricht man hier auch von der „Saline". Was nicht so ganz stimmt, es ist halt ein Gradierwerk - hört sich aber etwas komplizierter an.

Dieses Gradierwerk hat eine stolze Länge von 330 Metern, damit ist es eines der größten in Deutschland. Schon eine tolle Anlage.

Ich war auch drin und die Luft war sehr erfrischend.

Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, dann verweise ich Dich auf einen Extraartikel, welchen ich dazu verfasst habe.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

Wo liegt denn eigentlich dieses Bad Dürkheim?

Irgendwo am Rande des Pfälzerwald, so etwa 30 Kilometer östlich von Kaiserslautern. Kurzum, in Rheinland-Pfalz.

Diese Gegend war schon 1200 vor Christus von Kelten besiedelt, wie man aus zahlreichen Funden ermittelt hat.

Auch die Römer waren hier unterwegs. Die pflanzten hier Reben an, was passt, denn auch heute noch ist Bad Dürkheim eine Weinstadt.

Schriftlich wurde der Ort am 1. Juni 778 erstmalig erwähnt. Er wird im Lorscher Codex als „Turnesheim" bezeichnet.

Es folgten turbulente Jahrhunderte.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde der Ort fast komplett zerstört, die Franzosen zogen durch die Kurpfalz im Zuge des Pfälzischen Erbfolgekriegs.

Schnell wurde der Ort wieder aufgebaut, 1720 wurde unter Graf Friedrich Magnus von Leiningen-Dagsburg-Hardenburg ein barockes Schloss errichtet. Davon ist heute nichts mehr zu sehen, die Franzosen wieder, 1794 brannten sie das Schloss nieder - nur wenige Reste sind erhalten.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

Bereits im Jahr 1847 erhielt der Ort Dürkheim den Zusatz „Solbad" und seit 1904 nennt man sich Bad Dürkheim.

Was war noch?

Richtig, es gibt eine schöne Altstadt und natürlich einen Kurpark und eine Spielbank - für alle, die das Glück herausfordern wollen.

Dazu gehöre ich definitiv nicht.

Aber da war doch noch was?

Stimmt, das „Fass".

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

1934 wurde das Fass von Bad Dürkheim durch Fritz Keller errichten lassen. Dieser Herr war Besitzer eines Weingutes und Küfermeister - er wusste also, was er tat.

Im Schwarzwald wurden gut 200 Tannen gefällt. Hieraus wurden die 178 Fassdauben mit je 15 Meter Länge gefertigt.

Es handelt sich hierbei um das „Größte Fass der Welt". Das Volumen liegt bei etwa 1.700.000 Litern.

Ich muss jedoch erwähnen, für die Aufnahme von Wein war dieses Fass nie gedacht.

Noch heute beherbergt es ein Restaurant und ist beliebter Ausflugspunkt.

In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim In Bad Dürkheim

Soweit mein kleiner Ausflug nach Bad Dürkheim.

Ich hoffe, es hat Dir gefallen, und wenn Du in der Nähe bist, dann schau es Dir an.

Es grüßt Dich

Björn 🙂


wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv