Ich liebe Geburtstage…

Ich liebe Geburtstage…Vorgestern habe ich zum 53. Mal meinen Geburtstag gefeiert. Mehr als ein halbes Jahrhundert bin ich schon auf dieser Welt, und während ich das so schreibe, kommt es mir wahnsinnig lange vor. Bin ich wirklich schon so alt? Aber was ist denn alt?

Als Kind waren für mich bereits Menschen, die 30 Jahre alt waren alt. Sie waren erwachsen – ich war Kind. Allein das macht sie in meinen Augen schon alt.

Später, so mit 20 vielleicht, waren Menschen, die so alt waren wie ich heute, in meinen Augen alt. Die Vorstellung, mal über 50 Jahre alt zu sein, war erschreckend, aber auch zum Glück noch weit weg, also machte ich mir weiter keine Gedanken.

Angekommen in eben diesem Alter, habe ich heute wieder eine andere Sicht auf das Alter – heute sind es die 80-90-jährigen, die alt sind – ich aber empfinde mich als gutes Mittelalter :-) Wer weiß, wie ich mit 80 darüber denke…

Ich habe meine Geburtstage nie reflektiert – die kamen und gingen, und ich nahm es als selbstverständlich an, dass es sie gab und ich immer ein Jahr älter wurde. So richtig in den Sinn kam mir nie, was für ein Geschenk das Leben ist und eben nicht selbstverständlich. Dabei war ich nie ein oberflächlicher Mensch, vielleicht einfach nur nicht „weise“ genug.

Seit meinem 50. Geburtstag halte ich meine Gedanken zu meinen Geburtstagen schriftlich fest und erkenne die tiefe Dankbarkeit dafür, am Leben zu sein und älter werden zu dürfen. Im Jahr 2007 hatte ich noch einen freien Blog, doch auch dort schrieb ich über meine Gefühle an eben diesem 50. Geburtstag. Es war ein schöner Tag und ein wunderschönes Fest.

Ein Jahr später hatte ich schon meinen WordPress-Blog Libra Online, und auch dort berichtete ich von einem wundervollen Tag.

Wieder ein Jahr später habe ich gar ein Video aufgenommen und mich bei allen bedankt, die mir gratuliert hatten. Und als ich mir diese Beiträge jetzt nochmal anschaute, konnte ich immer eine tiefe Dankbarkeit darin erkennen. Dankbarkeit dafür, am Leben zu sein, selbst zu bestimmen, wie mein Leben aussehen soll, kreativ sein zu dürfen und all das mitzuerleben, was das Leben mir bietet.

Und das wundervollste daran ist, dass es Menschen gibt, die eben an meinem Geburtstag an mich denken, die mir Glückwünsche schicken, die sich die Mühe machen, ein Gedicht zu finden, die mir Videos bei YouTube heraussuchen oder einfach nur ein liebes „HAPPY BIRTHDAY“ schicken.

Und wie bereits im letzten Jahr bin ich so glücklich, so ein großes Netzwerk zu haben, das es mir möglich macht, Glückwünsche aus aller Welt zu empfangen. Ich bin garantiert nicht jemand, der nur in einer virtuellen Welt lebt und nicht mehr weiß, dass es auch ein Leben außerhalb der Internetwelt gibt. Ich liebe meine Familie und meine Freunde sehr, die ich hier in meiner Nähe habe und möchte sie niemals missen. Aber ich genieße auch den Luxus, mich mit der ganzen Welt vernetzen zu können und ein Teil davon zu sein. Und ich liebe die Technik bzw. die Tatsache, dass ich eben genau in diesem Zeitalter lebe, das mir dies überhaupt möglich macht.

Und ja – ich kenne auch die Gefahren dieser Internetwelt und nehme die durchaus ernst, aber wovon kennen wir die Gefahren und tun Dinge trotzdem? Wir fahren weiterhin Auto oder wir steigen weiterhin in Flugzeuge ein, weil wir den Nutzen nicht missen wollen und die Gefahren in Kauf nehmen. Und so geht es mir mit dem Internet auch.

Ja, und so bleibt mir nur noch, ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle zu schicken, die an meinem Geburtstag an mich gedacht und mir damit eine riesen Freude gemacht haben. Danke an meine gesamte Familie, meine lieben Freunde, meine Freunde im Web, meine Kontakte bei XING, FACEBOOK und im Blog. Das war ein superschöner Geburtstag und der Start in ein weiteres, glückliches Lebensjahr.

Thank You for being a Friend!!!