Heißer Schlamm

1 x in der Woche gibt es Heilschlamm als heiße Anwendung. Man setzt sich auf ein mit Folie ausgelegte Liege. Die Dame vom Spa bringt in einem Bottich ziemlich viel Schlamm. Sie beginnt mit dem Rücken und meint, dass der Schlamm 'hot' sei, nicht 'medium'. Ich nicke nur und bin überrascht, wie weich sich der Schlamm anfühlt.

Der ganze Rücken wird zugeschlammt, dann legt man sich hin. Erst einen Arm einmatschen, dann gleich die Plastikfolie drum rumwickeln, damit sich die Sauerei etwas in Grenzen hält. Dann den anderen Arm, wickeln, dann die Beine, wickeln und über die ganze Matsche Tücher und Wolldecke drüberlegen. Damit man es schön warm hat.

30 min verbreitet der mineralstoffhaltige, weiche Heilschlamm seine Wirkung und dann muss die ganze Matsche wieder runter. Die Damen vom Spa haben Routine und buxieren einen ziemlich einfach in die Dusche. Sollte man eine Stelle übersehen haben, dann wird man noch abgeduscht.

Und die Knochen sind in Aufruhr. Heißer Heilschlamm und Schwefelbäder führen direkt zu Reaktionen in den Gelenken. Nach beiden Anwendungen humpele ich zurück ins Zimmer und leg mich erst mal hin, das macht mich ganz fertig.