Happy New Year 2012!!!

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!

Happy New Year 2012!!!

Bei mir gab es das Feuerwerk ja schon etwas früher und auch in sehr austrlischer Form! Kein Gedränge auf Brücken (eine monotone Lautsprecherstimme hielt die Mensch wie eine Schafsherde in Bewegung und führte sie in den Stall, also auf die Wiesen, die ganz brav umspannt mit einem kleinen Plastikzaun die Herde dort auch hielt), kein wildes Geböllere (Feuerwerk habe ich nirgendwo zum Verkauf gesehen, gibt es wohl einfach für den Privatgebrauch nicht) und auch tatsächlich keinen offensichtlichen Alkohol und kaum betrunkene, taumelnde Menschen auf den Straßen (wir Backpacker sind da natürlich dann mal wieder die Ausnahme).

Um 9.30 Uhr abends gab es dann ein kleineres Familienfeuerwerk und um 12 Uhr dann das richtige für die Großen :-) Etwa eine Viertel Stunde lang gab es ein imposantes, sehr koordiniertes Feuerwerk über den Hochhäusern und wieder anders als die Frankfurter, waren die Melbourner danach, schneller als man kucken konnte wieder verschwunden. Plötzlich drehten wir uns um und alle waren weg :-D
Sehr witzige Erfahrung also. Ganz untypisch für die Australier, sorgfältig geplant und systematisch durchgeführt.

Ganz australisch sah auch meine Vorbereitung aus. Um halb neun lag ich noch mit einem Buch in meinem Hostelbett und hatte ausser wagen Aussagen von den Adelaider Backpackern noch keine wirklichen Pläne. Dann habe ich mir zuerst noch etwas zu essen gemacht, habe geduscht und mich aufgehübscht um dann um halb zehn tatsächlich in die Stadt zu fahren und dort, ohne große Koordination auf alle Backpacker zu treffen und in einer netten 10er Gruppe mit ihnen am Flußufer zu landen. So gut hätte das mit keiner deutschen Planung funktioniert :-D Ich gewinne dem australischen Lebensstil immer mehr ab :-)

Danach blieb es allerdings unkoordiniert. Gut eine Stunde sind wir auf der Suche nach „Party“ durch Melbournes Innenstadt gestreift um dann letztendlich auf den Parkwiesen vor der Staatsbibliothek zu landen :-D Der Goon und übriggebliebene Alkoholvorräte wurden dann illegal in der Öffentlichkeit vernichtet, bevor ich mich dann um 3 Uhr einfach auf den Weg in mein Hostel und mein Bett gemacht habe.
Das nenn ich mal einen gechillten Einstieg ins neue Jahr! :-D

Ich wünsche euch einen genauso entspannten Start, alles Gute und viele tolle Erlebnisse dieses Jahr!!

Euer emergencygirl

P.S. Eigene Fotos muss ich leider nachschieben, denn meine Speicherkarte will sie aus irgedneinem Grund nicht rausrücken :-(



wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Keine Zustimmung zur Betriebsstilllegung bei Air Berlin
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Musikvideo: Oehl – Neue Wildnis
wallpaper-1019588
Unser Lieblingsrezept im Herbst - Möhre-Walnuss-Torte mit Frischkäse-Topping
wallpaper-1019588
Bodek Janke – Eye of the Tiger (Video)
wallpaper-1019588
Chlöe Howl: Restart