Fruchtsaft-Muffins

Ich achte immer darauf, dass ich so wenig Lebensmittel wie möglich wegwerfen muss. Deshalb plane ich meine Rezepte nach dem, was ich so zu Hause habe :-) Von der leckeren Currywurst mit Ananas-Soße hatte ich noch Maracujanektar übrig. Bevor ich diesen wieder wegkippen musste, habe ich diese saftigen Muffins gebacken. Das Tolle ist auch, dass die Muffins schnell zubereitet sind und man zudem nicht viele Zutaten braucht (die man meistens auch noch zu Hause hat)! Ich habe die Maracuja-Muffins dann mit einer Glasur aus Puderzucker und dem restlichen Maracujanektar überzogen :-) Oder wer mag, kann die heißen Muffins auch nach dem Backen mit einem Zahnstocher einstechen und mit etwas Fruchtsaft tränken!
Fruchtsaft-Muffins
Hier das Rezept für ca. 24 Stück:
300g Mehl1 Pck. Backpulver 300g Zucker4 Eier1 Tasse Sonnenblumenöl (ca. 150ml)1 Tasse Fruchtsaft nach Wahl (ca. 150ml)
Fruchtsaft-MuffinsZubereitung:
Den Backofen auf 160°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Restliche Zutaten dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Teig in die gefetteten oder mit Papierförmchen ausgelegten Mulden eines Muffinsblech geben und ca. 30 Minuten backen. Man kann als Variation auch mal Fruchtstücke, Orangen- oder Zitronenabrieb oder Schokoraspeln mit in den Teig geben.
Fruchtsaft-Muffins
Viel Spaß beim Nachmachen!

wallpaper-1019588
Warum wir alle begrenzt sind?
wallpaper-1019588
Beschäftigungsanspruch eines Piloten gegen Air Berlin abgewiesen.
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
Einladung zur Informationsveranstaltung „DENK MIT – DENK BIO“
wallpaper-1019588
Pigmentomania LOOK - Lebenselixier
wallpaper-1019588
Kleine Buchmesse im Neckartal
wallpaper-1019588
Leserrezension zu "Summer Girls" von Jobien Berkouwer
wallpaper-1019588
Wer bin ich? | 1000 Fragen an mich selbst #7