Freunde und Feinde

Freunde und Feinde

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Wir lassen und abschlachten und wir tun das gerne weil wir wissen, wie wichtig die Asylindustrie für Deutschland ist, und weil es meistens ja auch nur Leute trifft, die wir nicht persönlich kennen und da unsere gesellschaftliche Leitkultur schon immer von dem Motto geprägt war was da lautet: „Was geht uns fremdes Elend an“ wählen wir auch weiterhin Politiker die dafür sorgen, dass Deutschland jedes Jahr mit Millionen Ausländer überflutet wird, die für bombastische Umsätze und für gigantische Gewinne sorgen und bei denen auch sicher gestellt ist, dass die Mieten und Kaufpreise pünktlich bezahlt werden, weil das Geld aus der deutschen Staatskasse kommt und solange die Bundesregierung keine negativen Einträge in der „Schufa“ hat, kann das ruhig bis zum St. Nimmerleinstag so weiter laufen.

Ein Problem sehe ich als altes, kadavergehorsames SPD Mitglied allerdings trotzdem, jedes Jahr treten aus unserer Partei jede Menge Leute aus, warum die ausgetreten sind, wird leider nicht veröffentlicht und unsere Wähler werden auch immer weniger und da habe ich schon überlegt, ob es sich bei einem Teil der nach Vergewaltigungen und bei Raubüberfällen getöteten Opfer eventuell um SPD Mitglieder und Wähler handelt, denn irgendwo müssen die abgeschlachteten Menschen ja fehlen und das nicht nur in ihrer Eigenschaft als Mutter, oder Vater von Kindern, sondern auch am Arbeitsplatz, im Sportverein, oder als Mitglied einer politischen Partei.

Ich habe deshalb mal hoch gerechnet, wann die SPD aufgrund des Wählerschwundes nicht mehr über die 5% Hürde kommt und als ich mit meiner Hochrechnung fertig war, ist mir der Schreck in sämtliche Glieder gefahren, denn wenn unsere obersten Mitglieder nicht mehr in der Politik sowie im Aufsichtsrat von Konzernen und in der Asylindustrie Milliarden Euro abgreifen können, ist der Import von Millionen Ausländer für politische Parteien und Politiker doch nicht so positiv, wie das auf den ersten Blick aussieht.

Den Mördern und Totschlägern kann man dahingehend keinen Vorwurf machen, denn da die ausländerfreundlichen Parteimitglieder und die rechtsradikalen Gegner der Massenimporte von Ausländern nicht zu unterscheiden sind, suchen sie sich ihre Opfer nach anderen Kriterien aus, wobei Rollstuhlfahrer in der ersten Reihe sitzen, bzw. rollen, weil sie am leichtesten auszurauben sind. Ich denke, dass wir zwingend ein Gesetz benötigen, nach dessen Statuten AfD Mitglieder im öffentlichen Raum eine große Plakette mit ihrem Parteilogo tragen müssen, damit unsere friedliebenden und schutzbedürftigen Staatsgäste ihre Feinde sofort erkennen und ihren Freunden für den Import danken.


wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Basteln mit Naturmaterialien: Deko Idee aus Wald-Fundstücken
wallpaper-1019588
Traumziel Cancún – Was darf man nicht verpassen?
wallpaper-1019588
Corona-Tagebuch New York, Day 16: Spitalszelte auf der East Meadow
wallpaper-1019588
Der Monatsanfang, Tabellen und das fremde Land