Eins geht noch!

Zuerst einmal möchte ich mich ganz herzlich für Eure sehr lieben Kommentare zum letzten Post bedanken! Auch dafür, dass Ihr mir die Treue haltet, obwohl es hier zur Zeit sehr ruhig ist ;-)!
So ganz auf gepackten Koffern sitze ich ja noch nicht. Mein Nähkram wird nämlich das Letzte sein, was ich zusammenpacke, bzw. das Erste, was in der neuen Wohnung dann wieder aufgebaut wird. Nicht das hier der Eindruck entsteht, ich sitze nur an der Nähmaschine, aber Abends muss ich entweder nähen oder auch stricken, sonst ist mir beim Fernsehen zu langweilig und ich schlafe schon nach wenigen Minuten ein ;-).
Wie schon die Überschrift des Posts besagt,...
 ein Teil schaffe ich noch schnell.
Es gibt einen sehr sehr kleinen Plan für eine Frühjahrs-Kombi in Camel-Braun-Schwarz-Tönen!
Bereits zugeschnitten habe ich heute diesen Rock  Eins geht noch!
aus einem stretchigen Wollstoff in einem braun-schwarz-meliertem Fischgratmuster.
Dazu soll eine schwarze Bluse aus diesem Vogue-Schnitt 2250 entstehen. Geplant ist das abgebildete, mittlere Modell in Grau.
Eins geht noch! Einen Link dazu habe ich leider nicht finden können, denn das Muster ist schon seit einigen Jahren nicht mehr im Programm. Ich habe es vor Jahren mal bei Alfatex in Kassel, in der SALE-Kiste entdeckt und bei dem Preis von 3 Euro musste es unbedingt mit. Getestet habe ich diesen Schnitt aber noch nie. Ich hoffe, dieser Schnitt steht mir überhaupt und wird kein TfT werden.
Und zum Schluss noch dieser Mantelschnitt aus der Patrones Nr.300 Modell 15 aus einem camelfarbenen Kaschmir-Gewebe mit schwarzen Knöpfen.
Eins geht noch!
Welchen Knopf von diesen beiden ich dafür verwende, weiss ich noch nicht. Mal sehen, wenn der Mantel etwas fortgeschritten ist.
Mir gefiel ja dieser Schnitt auf Anhieb und die 3/4 langen Ärmel mag ich ja sowieso. Mein Wollstoff ist sehr leicht, genau richtig für einen Frühlingsmantel und da passt dann auch die Ärmellänge.
Alle Stoffe lagern schon seit einigen Jahren in meinem Fundus und das ist auch meine derzeitige Motivation zum Nähen. Denn was ich jetzt noch vernähe, muss ich dann im neuen Nähzimmer nicht mehr unterbringen.
Bei den letzten Shirts, sind auf diese Art und Weise gleich 10m Jersey verschwunden ;-).
 Auch wenn das Zimmer zum jetzigen Verhältnis groß ist, so ist der Lagerraum doch begrenzt. Außerdem habe ich mir ganz fest vorgenommen, nicht mehr so viele Stoffe zu horten. Ab jetzt werden nur noch Stoffe gekauft, die auch sofort vernäht werden.
Zur Zeit herrscht hier bei uns auf der Lenzerheide ja der Ausnahmezustand. Heute begann das Alpine Ski-Weltcup-Finale und ausgerechnet jetzt ist es bei uns dermassen mild, der ganze Schnee ist ringsherum fast weggetaut. Das Thermometer hat heute 13°C angezeigt, alles ist grau und matschig- kein schönes Flair für einen Weltcup- Finale im Wintersportort. Aber den Fans und Zuschauern scheint`s egal zu sein. Für heute wurden ca. 8500 Besucher gezählt, weit mehr als in den letzten Jahren (ich muss natürlich wieder arbeiten-was sonst :-().  Dann wird es am Wochenende bestimmt noch mehr werden. Ich bin mal gespannt! Ich halte ja schon immer die Augen auf, aber bis jetzt ist mir noch keine Maria Riesch oder Lindsey Vonn übern Weg gelaufen ;-). Aber wer weiss?!Posted by Picasa

wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel
wallpaper-1019588
Harry Potter Hundenamen