Ein Bokek

Von Tel Aviv bis Ein Bokek fährt man knapp 2,5 Stunden mit dem Bus. Mit an Board waren ein Guide der in ein anderes Hotel gebracht wurde, eine schweigsame grantige junge Dame, die nur meckerte, wenn sie mal was sagte und natürlich der Busfahrer.

Ein Bokek

Gleich am Anfang wurde mir erklärt, dass alle Schilder in 3 Sprachen angeschrieben sind: hebräisch, arabisch und englisch. Ich hörte dem Busfahrer und dem Guide bei ihrem regen Gequatsche zu, ohne etwas zu verstehen. Als der Guide mal eine Pause für ein französisch gesprochenes Telefonat einlegte meinte der Busfahrer zu mir: "That's Israel - always talking", blablabla und macht eine dazu passende Handbewegung. Beide sprachen auf Kommando gutes English, im Gegensatz zu mir. Aber ich rettete mich durch und erfuhr den Weg zum Toten Meer.

Richtung Süden und an der Wüste Negev links.

Ein BokekIrgendwann machte mich der Fahrer auf eine Höhenangabe am Gestein aufmerksam. Da steht + 500 m und von da an gings bergab. Der nächste Hinweis war +100 m und wir fuhren noch immer runter. Bei -400 m hatte man einen traumhaften Blick auf den Dead Sea. Ein Bokek liegt -424 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist das Tote Meer der tiefste Ort der Erde.

Ein Bokek

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen