Death Sea

Death Sea

Das ist das Tote Meer. Die Bezeichnung Meer verdient es nicht wirklich, denn es ist nur ein See, der englische Name bezeichnet das besser. Was man hier sehen kann ist Salzwasser, das mit 33 % Salz gesättigt ist. Mehr Salz kann das Wasser nicht aufnehmen. Geht man ins Wasser fühlt es sich unter den Zehen wie Sand an, aber das ist auch Salz. Hier gibt es so viel Salz, dass selbst wenn es mal regnen sollte, sich die Sättigung nicht verändert.

Das Wasser ist heiß! Morgens schätze ich hat das Wasser 37 oder 38 Grad, gegen Abend sind die seichten Gebiete heißer. Wenn man weiter nach draußen geht bessert sich die Temperatur dann wieder auf 37-38 Grad. Ölig fühlt sich das Wasser an und es ist etwas rutschig auf den Brettern vom Steg. Die kleinen Blasen an den Füßen und der Schnitt am Finger beginnen sofort zu brennen. Steht man bis zur Hüfte im Wasser, spürt man, wie einen das Wasser nach oben treibt. Nur leicht ins Wasser lehnen und schon treibt man schwerelos. It's awesome - höre ich öfter.

Aber Achtung, nicht spritzen. Salzwasser im Auge brennt wie Hölle. Trinken sollte man das Wasser auch nicht, wenn man am Leben bleiben will. Also schön artig paddeln.


wallpaper-1019588
Kleine Reibn: Großes Skitouren-Kino
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Wie es klingt, wenn Freddie Mercury im Park seine Mutter verloren hat!
wallpaper-1019588
WarnowFM unterstützt das Projekt RadioAid
wallpaper-1019588
Flagge Trinidad und Tobago | Flaggen aller Länder
wallpaper-1019588
Cardcaptor Sakura – The Movie: Vorab-Cover der Neuauflage enthüllt