Das ultimative Power-Frühstück

Best Power-Breakfast
Das ultimative Power-Frühstück
Heute stelle ich euch ein Power-Frühstück vor. Power deshalb, weil es den wichtigsten Grundstein beinhaltet, um eine intakte Zellatmung beizubehalten bzw. wiederherzustellen. Manch einer kennt sie vielleicht schon, einem anderen ist sie neu. Mein Frühstück basiert auf der Öl-Eiweiß-Kur nach Johanna Budwig. Sie war eine sehr bekannte Chemikerin, die diese Kur entwickelte, welche heute sowohl in der Krebstherapie verwendet sowie Leistungssportlern empfohlen wird.
Das von ihr empfohlene Öl - Leinöl - enthält Omega-3-Fettsäuren, die wir so in einer Ernährung kaum finden. Zusammen mit dem schwefelhaltigen Eiweiß aus dem Magerquark, ein unschlagbares Team! Wer mehr erfahren möchte, dem empfehle ich diesen Link.
Der Körper ist aber auch auf Vitamine und Mineralien angewiesen. Aus dem Grund dachte ich mir, eine leckere, kalorienarme Frucht wäre eine tolle Ergänzung. Und da kam die Papaya ins Spiel. Richtig, eine Papaya. Warum? Sie enthält Vitamin A und unterstützt das Zellwachstum sowie die Abwehrbereitschaft gegen bakterielle Infektionen. Auch unsere Augen profitieren davon. Außerdem ist Vitamin A ein öllösliches Vitamin, d.h in Verbindung mit dem Leinöl eine hervorragende Ergänzung.
Die Papaya enthält außerdem Calcium und Magnesium. Beide Mineralien sind gut für Knochen, Herz, Blutgefäße, Muskeln und Nerven. Die Frucht enthält außerdem auch Eisen, aber sehr wenig (etwa 0,2 mg). Selbstverständlich spielen andere Vitamine und Mineralstoffe eine ebenso wichtige Rolle und wer sie in sein Frühstück mit einbauen möchte, dem sei das gewiss nicht verboten.
Um kurz auf Magerquark einzugehen: Auch Johanna Budwig empfiehlt ihn, weil sie in ihrer Öl-Eiweiß-Kost dazu rät, tierische Fette (und Transfette) zu meiden, die die Zellatmung stören können. Dazu zählt auch fettreicher Quark.
Das Power-Frühstück-Rezept: 
• 250 Gramm Magerquark (bestenfalls 0,2% Fett) 
• 1 TL Leinöl
• frischer Limettensaft aus einer Limette ausgepresst

• Papaya 
• bei Bedarf Stevia 
• auf Wunsch eine Prise Leinsamen 
-> Die Papaya waschen und längs halbieren. Die Kerne und die wenigen Fasern mit einem Löffel herausnehmen (nicht wegwerfen!), auf einem Backblech verteilen und im Ofen auf 70-80 Grad Umluft trocknen lassen (eignen sich hervorragend für deftige Speisen!). Quark und Leinöl (und Stevia) vermischen, Limettensaft über die Papaya träufeln und die Quarkmischung in Portionen in die ausgehöhlte Mitte der Papaya geben. Voilà!
To read something about the Oil-Protein-Diet, read this: http://en.wikipedia.org/wiki/Johanna_Budwig It's a good way to repair cell breathing. Beside her Diet-Plan I thought it would be a great idea to combine vitamins. And what would be better than a Papaya? Because Papaya has Vitamin A. This Vitamin is oil soluble. Perfect with linseed oil and its essentially Omega-3. Here's the recipe:
• 250 Gramm low fat quark (0,2% fat) 
• 1 teaspoon linseed oil
• fresh lime juice
• Papaya
• Stevia if you need/want
• a few lineseeds if you'd like

Bon Appetit!
Das ultimative Power-Frühstück

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 13
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 13. Türchen
wallpaper-1019588
12. Die Geschichte vom Sterntaler
wallpaper-1019588
11. Upcycling von Schallplatten