Das Mama- und Babybuch

Ich lese ja generell sehr gerne. Irgendwie ist das aber in meiner Schwangerschaft etwas ausgeartet. Damit meine ich, dass ich so ca. alles an Lesestoff verschlungen habe was ich zum Thema finden konnte. In unserem Wohnzimmer türmten sich neben den ohnehin schon im Übermaß vorhandenen Kochbüchern nun auch viele Bücher zum Thema Schwangerschaft, Ernährung in der Schwangerschaft, Baby und Co. Ich bin sozusagen ein kleiner Informationsfreak geworden und habe dann wieder meine Frauenärztin mit Fragen durchlöchert. Dabei waren nicht alle Bücher so, dass ich Sie euch empfehlen kann – ein paar aber schon. Und eines davon ist “Das Mama- und Babybuch – Schwangerschaft, Geburt und erste Lebensjahre” erschienen im DK Verlag.

Dieses Buch liebe ich heiß weil man es wie ein gutes Magazin “durchblättern” kann. Viele bunte Illustrationen liefern alle wichtigen Infos in einer besonders schönen Form. Großes Kompliment an die Layout-Abteilung. Jede Seite überrascht mit einem neuen, aufwändigen Design passend zum Thema. Die Illustrationen sind nicht nur toll anzusehen, sondern richtig hilfreich. Mindestens genauso freundlich und positiv gestaltet wie das Layout sind die Texte, immer informativ und positiv formuliert und nie belehrend oder aus einer bestimmten Richtung motiviert (ist leider in vielen Büchern der Fall.) Ergänzt werden die Themen durch Daten und Fakten die einen manchmal zum Schmunzeln bringen wie zB. der Faktor dass 3 Mrd. Windeln pro Jahr in den deutschen Müll wandern. Besonders schockierend: die musste ja auch jemand wechseln. ;)

Auf den ersten 100 Seiten geht´s um alles rund um die werdende Mama mit Infos zu körperlichen Veränderungen, zur kindlichen Entwicklung und hilfreichen Tipps zu Baby Basics und alles was an Vorbereitung für den neuen Mitbewohner nötig ist. Über das Thema Geburt mit ihren Facetten (Möglichkeiten, Kaiserschnitt, Schmerzmittel und auch das Thema Angst) geht´s zum Kapitel Baby. Dabei geht es jetzt ans Eingemachte. Das Buch beantwortet vielleicht nicht alle Fragen, aber diese dafür wirklich gut und vor allem werden andere Themen angesprochen als in vielen Büchern zB: Aufsstoßen, Kind beruhigen (wie mache ich es wirklich), Baden Schritt für Schritt, Kuscheln und Leben mit dem Baby. Dabei geht´s um das Baby wie um die Eltern und ihre Erziehungsstile und auch um Mamas Körper und Gefühle. Weitere 100 Seiten erklären die Entwicklung von einem 6 Monatsbaby bis zum Kleinkind mit 24 Monaten, und die Entwicklungsstufen bis zum dritten Lebensjahr.Besonders nett gemacht: Spiele-, Urlaubsreisetipps, Charakterbildung, Freunde und Co. Wieder begeistert mich der locker-flockige Zugang zum Thema und die die Themen, die man in anderen Büchern nicht findet. Wer dann noch motiviert ist ein zweites Kind zu bekommen findet auch für das knifflige Thema zweites Kind Antworten im Buch.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch besonders nützlich ist, immer Freude macht wenn man es in die Hand nimmt und – das kann ich nur wieder betonen – zuckersüß gestaltet ist. Es bietet eine umfassende, weniger medizinische als aus dem Leben gegriffene Perspektive zu allem rund ums Kinderkriegen und das Leben als Mama mit Kind. Dieses Buch hat mir schon und wird mir noch ein treuer Begleiter sein und viel Freude machen.

.s. cookingCatrin

Das Mama- und Babybuch Das Mama- und Babybuch Das Mama- und Babybuch Das Mama- & Babybuch

wallpaper-1019588
One Piece laut Mangaka bald beendet
wallpaper-1019588
Anmerkungen zu OLYMP
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
ConsoBaby: Die unabhängige Bewertungsplattform von Eltern für Eltern / Gewinne eine Kugelbahn von Trihorse
wallpaper-1019588
Kizz-Kolumne: Darf ich den Elternabend schwänzen?
wallpaper-1019588
#Valentinstagsoutfit in Blumenkleid von Only*, Jeans von New Look, Lack Boots und Vintage Lack-Handtasche
wallpaper-1019588
Erinnerung: Heute Nacht ist der Super-Blutmond
wallpaper-1019588
„BuzzFeed News“ steht wegen fragwürdiger Trump-Story am Pranger