Das Malusheft

Vorgeschichte:

Als ich auf der Grundschule war, machte mein Gesicht eines Tages eine ebenso intime wie unangenehme Bekanntschaft mit unserem Schulhof. Der Grund war eines der wahrscheinlich dümmsten aller Schulhofspiele (Kinder, macht das nicht nach). Es ging darum, die Götter der Physik herauszufordern indem fünf oder sechs Kinder sich an den Händen fassten und laut schreiend über den Schulhof pesten. Dann blieb eines der Endkinder stehen und wirbelte die gesamte Kette um sich herum. Das Ziel war es wohl zu entdecken, welches Glied den Zentrifugalkräften nicht mehr stand halten kann. Mich kostete das Spiel einen Schneidezahn.

Jener war nach einer langen Leidensgeschichte (die türkischen Honig, einen verschluckten Stiftzahn und eine provisorische Krone, die im denkbar schlechtesten aller Momente herausfiel beinhaltete) überkront worden. Leider muss die Krone erneuert werden. Fragt nicht.

Vielleicht ist es mittlerweile Allgemeinwissen, dass man beim Zahnarzt mittlerweile ein Vermögen lassen muss, wenn man etwas mehr als eine Routineuntersuchung oder eine neue Füllung gemacht bekommen muss. So traf mich der Heil- und Kostenplan der Kasse auch nicht unvorbereitet. Trotzdem habe ich jetzt ein paar, kostbare, Haare weniger. Vom Raufen. Lapis áuch. Auch vom Raufen. Grund war folgender kleiner Dialog:

    • Verdammt! So viel Geld!
    • Na ja. Das geht noch. Und die Kasse zahlt ja auch noch etwas dazu.
    • Ja, zwei Euro fuffzich.
    • Quatsch. Bis zu nem Drittel. Du gehst ja immer brav zur Routineuntersuchung.
    • Stimmt.
    • Jetzt musst du nur der Kasse dein Bonusheft zeigen, dann ist das nicht mehr so viel.
    • Du hast dein Bonusheft doch noch, oder?
    • Jaaaa ….
    • Du hast doch jeden Besuch eintragen lassen, oder? Oder?
    • Äh ….

Zum Glück konnte ich bei den Coburger Ärzten meine Untersuchungen der letzten sieben Jahre nachtragen lassen. Bei meinem Göttinger Zahnarzt wäre der Aufwand größer gewesen als die tatsächliche Ersparnis.

An dieser Stelle könnte die Miszelle mit einem Schwank aus meiner Jugend und einem Beispiel aktueller Töffeligkeit beendet werden. Das wäre etwas mager, aber ich habe schon schlimmere Not-Miszellen geschrieben. Mir geht es um etwas anderes.

Sicher habe ich aus reiner Bequemlichkeit nicht jeden Zahnarztbesuch eintragen lassen. Das machen sicher die Wenigsten. Und mit ein wenig Nachdenken, hätte ich wenigstens bei den Zahnarztwechseln die Termine nachtragen lassen können.

Aber ein gut Teil meines ungeführten Bonusheftes erklärt sich vielleicht aus meiner Überraschung, als Lapis es erwähnte. Ich konnte fast nicht glauben, dass es so etwas „analoges“ wie ein Papierheft, das von Hand ausgefüllt und abgestempelt werden muss noch gibt. Wo es heute für jeden Scheiß eine Chipkarte gibt.

Dann fiel mir ein, dass ich vor nicht allzu langer Zeit schon einmal für die Kasse von Pontius zu Pilatus rennen durfte. Mein Denkproblem dabei ist, dass die Kasse für meine Arztbesuche zahlt, aber offensichtlich keine Belege behält. Dass sie nicht einfach im Computer unter meinem Namen mein ganzes medizinisches Leben sehen können. Das wäre doch viel einfacher und ich müsste nicht wie blöd durch die Gegend rennen. Warum kann man nicht so etwas wie eine …. nennen wir sie: Gesundheitscard erfinden?

Und das hat mich dann erschreckt.


wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Macht die Grippe Impfung Sinn?
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Usedom im Herbst
wallpaper-1019588
Glass Animals: Spitzenreiter
wallpaper-1019588
Pet Shop Boys: Zeitlos
wallpaper-1019588
Couch Disco 070 by Dj Venus (Podcast)