Der große Spießertest!

Nochmal Spießer. Mit meiner grenzenlosen philanthropischen Art gebe ich euch hier und exklusiv die Möglichkeit nachzuprüfen, ob und welcher Spießer in euch steckt. Macht den großen Miszellen-Psychotest. Garantiert einmal kurz von einer Diplom-Psychologin überflogen.

Frage 1: Arbeit

Ich arbeite …

A: … um zu leben. Und damit ich mir die Wohnung in dem Szeneviertel leisten kann. Dann beschwere ich mich über die Szene.

B: … um zu arbeiten. Arbeit gibt dem Leben Sinn. Vor allem, wenn sie einem eine gewisse Machtposition gibt. Zum Beispiel als Hausmeister oder in der Agentur für Arbeit.

Frage 2: Familie

Familie ist …

A: … mir unglaublich wichtig, ne? Klar, ich habe schon seit 5 Jahren nicht mehr mit dem Lutz, meinem Dad geredet, aber mein Mann/Frau, meine Kinder und ich halten voll zusammen. Vor allem seit die Maria im Altersheim ist.

B: … der Grundpfeiler einer jeden Gesellschaft. Die Ehe zwischen Mann und Frau ist das Heilige Band, das unser Vaterland verbindet. Die Frucht, die Kinder, sind der Samen, aus dem unsere Zukunft wächst. Manchmal muss man liebevoll zuschlagen, um die Familie auf die rechte Bahn zu bringen. Außerdem soll man seine Eltern ehren. Deswegen haben wir ihnen das beste Heim ausgesucht, das von ihrer Rente zu haben war.

Frage 3: Kinder

Was tust du für deine Kinder?

A: Also Thorben und Lena-Sophie gehen jetzt beide auf ein Top-Gymnasium. Internat mit Reitunterricht, Musiktherapie und Hochbegabtenförderung. Null Kinder mit Migrationshintergrund, nur Top-Elite als Eltern. War nicht einfach, den beiden 6 Stunden Nachhilfe seit der ersten Klasse schmackhaft zu machen, das können Sie glauben. Wenn sie mit ner schelchten Note nach Hause kommen, sage ich nichts. Aber wir diskutieren dann ganz ruhig über meine Gefühle als enttäuschter Elternteil.

B: Ludwig und Annelie sind wohlerzogene Kinder. Die kannst du überall hin mitnehmen. Keinen Mucks sagen die. Und fleißig in der Schule. Wenn einer mal mit ner ’5′ nach Hause kommt, sag ich auch nichts. Aber den Gürtel gibt’s. Auf den nackten Arsch.

Frage 4: Umwelt

Schützt du die Umwelt?

A: Umweltschutz ist wahnsinnig wichtig. Gerade jetzt mit dem Klimawandel und so. Man will seinen Kindern ja einen intakten Planeten hinterlassen. Also wir fliegen deswegen immer nach Costa Rica in so ein Naturreservat, wo wir mit den Kindern was für die Umwelt tun. Und unser Phaeton bleibt jetzt auch öfter mal in der Garage.

B: So ein Quatsch. Das haben sich wieder so linke Spinner ausgedacht. Früher gabs auch schon Autos und Flugzeuge und trotzdem wars im Sommer warm und im Winter kalt. Und davor gabs Eisenbahnen. Und? Wachsen jetzt in Hamburg Palmen? Eben.

Frage 5: Ausländer

Was hältst du von Menschen mit Migrationshintergrund?

A: Also ich bin ja mit Türken befreundet, das sind ja total andere Menschen als wir. Sowas von freundlich und zuvorkommend. So warm. Das gibt’s bei uns ja nicht mehr. Außerdem gehen wir andauernd chinesisch und vietnamesisch essen und ich habe mir sogar ein paar Brocken der Landessprache angeeignet, um mich mit den Leuten zu unterhalten. Schade eigentlich, dass in unserer Gegend keine Ausländer wohnen. Andererseits müssten deren Kinder dann auch so weit zur nächsten Hauptschule.

B: Ich hab nichts gegen Ausländer. Ehrlich nicht. So lange sie hart arbeiten und Deutschen keine Arbeitsplätze weg nehmen. Von mir aus soll jeder leben, wie er will. Nur muss ich das ja nicht mit ansehen, oder? Oder riechen. Aber sie sollen sich gefälligst anpassen, wenn sie schon hier wohnen. Nix mit 5 Frauen 20 Blagen ums Haus. Nicht mal ein Bier wollte dieser Ali mit mir trinken.

Frage 6: Religion

Wie hältst du es mit der Religion?

A: So organisierte Religion, da halte ich ja nichts von. Gott ist doch irgendwie in uns allen, oder? Für mich ist ein spirituelles Leben im Einklang mit dem Universum viel wichtiger. Die Gebote und Verbote sind ja nur da, um überkommene Machtstrukturen zu zementieren. Also kein Zwang, ne. Ich sag immer: Jesus, Buddha, Mohammed – alles gleich. Hauptsache man lebt bewusst.

B: Natürlich glaube ich an Gott. Natürlich gehe ich jeden Sonntag mit meiner Familie in die Kirche. Das gehört sich so. Die Kirche ist wie die Familie ein Grundbaustein der Gesellschaft. Die Zehn Gebote sind das Grundgesetz für jeden zivilisierten Umgang miteinander. Das Christentum ist für jeden vernünftigen Menschen ersichtlich dir fortschrittlichste Religion. Jenseits der Christenheit lauern Unmoral und Barbarei.

Frage 7: Moral

A propos Unmoral: Was ist mit Moral?

A: Frieden, Toleranz, Liebe – das ist so meine Moral. Wenn mich einer anmacht, dann gehe ich gar nicht auf Konfrontation, sondern zeige dem voll mein Verständnis. So der Kern von allen Kriegen ist ja, dass viele denken, wir sind total verschieden. Dabei sind wir alle gleich. Irgendwie, ne? Wenn wir uns mit Liebe begegnen, wird alles gut.

B: Moral und Anstand – das ist wichtig. Das kann nur sein, wenn jeder sich an die Spielregeln hält. Wer sich nicht dran hält, den sollten alle anständigen Menschen spüren lassen, dass er oder sie nicht erwünscht ist. Homos zum Beispiel. Oder Mohammedaner, die ihre Frauen und Töchter verschleiern. Oder den Bastardsohn unseres Nachbarn, der schon wieder den Lack meines Phaetons angekratzt hat.

Auflösung:

Überwiegend Antworten der A-Kategorie:

Gratuliere, du bist ein liberaler Öko-Spießer. Deine Art stammt im Großen und Ganzen aus dem Umfeld der so genannten „68er“ und ihrer Kinder. Du bist so tolerant, dass du selbst für einen Selbstmord-Attentäter Verständnis hast, der sich vor dir in die Luft sprengt. Die Umwelt liegt dir so am Herzen, dass du um den halben Globus fliegst, um sie zu retten. Politische Korrektheit ist deine Philosophie, obwohl du irgendwie ahnst, dass sie vor allem deinem Mangel an Rückgrat entspringt.

Überwiegend Antworten der B-Kategorie:

Ah, ein Spießer der alten Schule. Jeglicher Veränderung abhold, ein Freund der ‘Ordnung muss sein’-Lehre. Koste es, was es wolle. Du kümmerst dich zuerst mal um dich selber und dann kommt vielleicht irgendwann dein Haustier. Dein Geschmack ist der deiner Eltern und Großeltern. Das Ausland magst du nicht, genauso wenig wie alle Erfindungen, die seit deiner Geburt gemacht wurden. Dein größtes Anliegen ist es denjenigen zu schaden, deren Leben weniger freudlos ist als deines. „Was die Leute sagen“ ist für dich der Kompass deiner Moral. Dementsprechend ungehemmt bist du hinter geschlossenen Vorhängen.



wallpaper-1019588
Auf ins Abenteuer Schule ! - Die neuen duo- Schulboxen 2018 sind da! + Verlosung!
wallpaper-1019588
Belgisch - Bio - Cool! Liv + Lou Lieblings-Herbst/ Winter-Styles
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights auf dem Maifeld Derby 2018 (2/2)
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
{Gewinnspiel} Neutrogena und bebe Ostern 🐇
wallpaper-1019588
Kannibalensnack
wallpaper-1019588
Radikales Sparprogramm bei Media Saturn
wallpaper-1019588
Solo Travel – Wie bekomme ich ein Visum für Indien?