Clean Eating: Thai-“au Gratin”

Thai-Gerichte stehen ziemlich hoch auf meiner “esse-ich-sehr-gerne-Liste”, Gratin aber mindestens genauso weit oben! Ich liebe im Grunde genommen fast alles was mit Käse überbacken ist, was eigentlich ein Witz ist, denn bis vor 3 oder 4 Jahren habe ich nicht mal Käse gegessen. Ich könnte jetzt natürlich behaupten, dass ich zu diesem Zeitpunkt einfach total healthy gelebt habe und die Kalorien des Käse mir ein Graus waren. Oder auch das ich aus ethisch Gründen vegan lebte. Aber nein, mir hat er einfach nicht geschmeckt! Bis ich irgendwann mal gezwungenermaßen Leerdammer essen musste und seitdem fahre ich total auf diesen nussigen Käse ab (Raclette-Käse ebenfalls, aber nur geschmolzen bitte!).

Soweit so gut, also habe ich überlegt, wie ich eine gesunde Alternative aus beidem zaubere. Heraus kam ein Thai-Gratin der besonderen Art. Robert war so begeistert, dass er sogar noch einmal Nachschlag genommen hat, ich hoffe, euch schmeckt es genauso gut! Das Gratin enthält sehr viel Gemüse, optional ein wenig Fleisch und kaum ungesundes Fett. Mit einer Wildreis-Variante auch tolle Ballaststoffe!

Thai Food, Thailändisch, scharf, Gratin, Chinesisch, Überbacken, Gesund, Healthy

Wer es gerne scharf mag, kann das ganze mit Pepperoni oder auch einer scharfen Thai-Paste verfeinern. Ich habe beides verwendet und kam doch ordentlich ins schwitzen

Print Clean Eating: Thai-Gratin Author: Jenny Recipe type: Dinner Cuisine: Thai-Food Prep time:  15 mins Cook time:  20 mins Total time:  35 mins   Ingredients
  • 2 Tassen Basmati-Wildreis
  • 5 EL Kokosmilch
  • 1 Peperoni
  • 1 Brokkoli
  • ½ Dose Mais
  • Karotten
  • Bohnen
  • 2 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • ¼ Bund Frühlingszwiebeln
  • Käse zum Überbacken (ich habe Raclettekäse verwendet, weil er beim letzten Mal übrig blieb)
  • Kokosöl
  • Gemüsebrühe
  • optional: Putenfleisch
Instructions
  1. Reis kochen und zur Seite stellen.
  2. Das Gemüse schnippeln und ebenfalls zur Seite stellen. Die Knoblauchzehe hacken und in Kokosöl kurz anbraten. Frühlingszwiebeln hinzugeben und ebenfalls 2-3 Minuten braten. Nun das restliche Gemüse hinzugeben und kurz andünsten. Ich habe zusätzlich eine halbe Tasse Gemüsebrühe hinzugefügt.
  3. Optional könnt ihr auch gerne ein wenig zuvor angebratenes Hühnchenfleisch hinzugeben.
  4. Zum Schluß die Kokosmilch hinzugeben und alles kräftig würzen (falls noch nicht scharf genug).
  5. Nun geht es ans Schichten: Reis und Gemüse abwechseln in einer Auflaufform schichten und mit Käse bedecken.
  6. Ab in den Ofen für ca. 20-25 Minuten bei 170 Grad Umluft.
3.2.2929 Klar, es ist ein bisschen Schnippelarbeit, aber wer gesund leben möchte, muss in diesen sauren Apfel beißen

Thai Food Rezept Low Fat Gesund Chinesisch GratinUnd was gibt es Schöneres als eine Pfanne voller Grünzeug? Ich liebe es!

thaigratin_gemüse1_blogMögt ihr Thai-Food und Überbackenes genauso gerne wie ich?

thaigratin_closeup_blog


wallpaper-1019588
Alocasia zebrina: Pflege & Tipps für die Kultivierung
wallpaper-1019588
[Manga] Nana & Kaoru [Max 1]
wallpaper-1019588
Skitourencamp im Lungauer Lessachtal (23.-26. Februar 2023)
wallpaper-1019588
Nokia T21 Tablet kann ab sofort bestellt werden