Cerrados

Die Ökoregion Cerrado, auch Campos cerrados genannt, gilt als die artenreichste Savannenlandschaft der Welt. Sie befindet sich in Zentral-Brasilien und umfasst eine Fläche von 2 Mio. km² - nahezu ein Viertel Brasiliens. Damit ist allein diese Region fast doppelt so groß wie Deutschland.

Die Cerrados (©C2rik, Wikimedia Commons)

Das Klima der Cerrados ist halbtrocken mit zwei sehr unterschiedlichen Jahreszeiten. Während in der Regenperiode zwischen Oktober und April ein Großteil der jährlichen Niederschlagsmenge fällt, herrscht in den restlichen fünf Monaten des Jahres Dürre. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt zwischen 20°C und 26°C, wobei die Höhenlage den größten Einfluss darauf hat. In höher gelegenen Regionen kann die Temperatur auf bis zu 10°C sinken. Mehr als 35°C sind in allen Gebieten der Cerrados jedoch sehr unwahrscheinlich. Dies entspricht auch dem Zyklus der afrikanischen Savanne.

Die Böden dieser Landschaft, die durch Verwitterung aus Graniten und Sandsteinen entstanden sind, sind sehr alt und tiefgründig. Die Nährstoffe darin sind jedoch schon längst ausgewaschen. Es fehlen vor allem die Hauptnährelemente wie etwa Phosphor, Kalium, Zink und Bor. Dieser Nährstoffmangel wird dafür verantwortlich gemacht, dass das Gebiet der Campos cerrados nicht von Wald, sondern von Savannen bedeckt ist. 

Ameisenbär (© Rusty Clark, Wikimedia Commons 2013)

Die Landschaft der Cerrado ist vor allem durch zahlreiche Termitenhügel geprägt und bietet dadurch Lebensraum für die vom Aussterben bedrohten Ameisenbären, deren Hauptnahrungsmittel Termiten sind. Um zu überleben, muss ein Ameisenbär täglich 30.000 Termiten zu sich nehmen. Aber nicht nur er ist auf die Termitenbauten angewiesen. Auch Vögel leben darin - sie profitieren von der Baukunst der Termiten um ihre Jungtiere geschützt großzuziehen, auch während des alljährlichen Waldbrandes. Schließlich halten die Termitenhügel jeder Wetterbedingung stand, die die Cerrado für sie bereithält.

Das soeben erwähnte Phänomen, welches jedes Jahr durch Blitze in der Dürrezeit ausbricht, wird auch als Vegetationsbrand bezeichnet. Besonders Savannen sind von dem Feuer abhängig, um in der darauffolgenden Regenzeit Platz für Neues zu schaffen und die Cerrado in frischem Grün und einer prächtigen Vegetation erstrahlen zu lassen. Daher werden die Waldbrände in dieser Region als kostbar und unverzichtbar angesehen.


wallpaper-1019588
Sport-BH: Test & Vergleich (02/2021) der besten Sport-BHs
wallpaper-1019588
Magnesium: Test & Vergleich (02/2021) der besten Magnesium Präparate
wallpaper-1019588
Neues Einsteiger-Smartphone Realme Narzo 30A
wallpaper-1019588
Fotokust