Calla überwintern: So übersteht Ihre Pflanze den Winter

Die Calla ist eine beliebte Pflanze, die sowohl Innen- als auch Außenbereiche ziert. Um auch unsere Winter zu überstehen, benötigt sie eine gute Winterpflege und ein passendes Quartier. Wir geben Tipps, wie Sie die Calla überwintern und worauf es während der kalten Jahreszeit und bei der nachfolgenden Auspflanzung zu achten gilt.

Nicht jede Calla ist winterhart

Nahaufnahme von angefrorenen Blättern der CallaCallas kann man problemlos in einem beheiztem Raum platzieren.

Irrtümlich wird teilweise behauptet, dass die Calla den Winter problemlos im Außenbereich überstehen kann. Das ist jedoch nur eine Halbwahrheit. Von der Calla gibt es verschiedene Arten, die sich in ihrer Frostempfindlichkeit unterscheiden. Wird von einer winterharten Eigenschaft der Calla gesprochen, handelt es sich um die Calla Sorte Crowsborough. Diese Sorte kann Temperaturen bis zu minus 15 Grad überstehen und das selbst im kleinsten Entwicklungsstadium. Für alle anderen Calla Sorten gilt jedoch, dass diese im Spätherbst in Innenräumen zu überwintern sind. Als Faustregel ist zu empfehlen, dass Sie die Überwinterung der Calla vorbereiten, sobald die Temperaturen unter 10 Grad fallen. Das bedeutet zugleich, dass Sie für die Überwinterung stets beheizte Räumlichkeiten wählen sollten. 

So gewährleisten Sie eine ständige Wärme zufuhr. Da die Calla aus einem Trockengebiet stammt, können Sie diese im Winter auch direkt vor einem Fenster mit Heizung platzieren. Die Heizungsluft macht ihr nichts aus. Der lichtdurchflutete Standort fördert das Pflanzenwachstum. Zu beachten sei zudem, dass die Temperaturen konstant bleiben. Bestenfalls platzieren Sie die Calla in Ihrem Wohnzimmer, da in diesem Raum die Temperaturen meist gleichbleibend auf Zimmertemperaturen gehalten werden.

Calla überwintern: Das sind Möglichkeiten

Blätter der Calla, im Hintergrund Fensterrahmen Im Winter muss die Calla nicht gedüngt werden.

Sobald sich der Winter von seiner kalten Seite zeigt, ist es Zeit, Überwinterungsmaßnahmen in die Pflanzenpflege zu integrieren. Zu diesem Zeitpunkt empfiehlt es sich, das Düngen vollständig einzustellen. Neue Nährstoffe benötigt die Pflanze erst wieder im Frühjahr. Darüber hinaus können Sie nun einen Rückschnitt vornehmen. Dieser sollte jedoch nicht zu stark ausfallen. Es genügt, wenn Sie die Spitzen der Pflanzen zurückschneiden, sodass sich erneut Triebe bilden können.

Bestenfalls überwintern Sie die Calla in einem Kübel. Tun Sie dies, sollten Sie die alte Erde zunächst bis auf die Knolle von der Calla entfernen. Anschließend legen Sie die Pflanze an eine Stelle im Garten, an welcher die Pflanze nicht nass wird. Eine Terrasse mit passender Überdachung bietet sich hierfür an. Ziel ist es, dass die restliche vorhandene Feuchtigkeit aus der Knolle gezogen wird. Erst dann können Sie neue Erde in den Kübel geben und die Calla dort einpflanzen.

Wenn Sie die Calla in beheizten Innenräumen überwintern, ist zu diesem Zeitpunkt die Pflanzenpflege bereits beendet. Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie die Pflanze nur noch regelmäßig gießen. Weniger ist hier mehr.

Sollte Ihre Calla jedoch zu groß für Innenräume sein, können Sie es wagen, die Calla auch im Außenbereich auf eigene Gefahr zu überwintern. Damit die Calla eine Chance zum Überleben hat, sind mehrere Schritte notwendig. Zunächst sollten sie den Kübel an eine windgeschützte Stelle im Garten stellen. Terrassen, Hauswände oder windgeschützte Stellen im Garten bieten sich hierfür an. Wichtig ist, dass der Standort möglichst warm und zugleich hell ist. Anschließend sollten Sie unter dem Topf Vlies als Barriere zwischen Kübel und Boden auslegen. Den Topf selbst können Sie mit einer Polsterfolie einbinden, das hält die Pflanze warm. Alternativ können Sie auch Stroh oder Sand rund um die Pflanze ausstreuen und ebenfalls auf die Erde geben. Wichtig ist hier, dass die Schutzschicht wärmen soll, die Pflanze jedoch nicht vollständig isolieren sollte. Das bedeutet, dass die Luftdurchlässigkeit der Erde noch immer gewährleistet sein muss. Andernfalls könnte die Erde Schimmeln und die Pflanze verwelken.

Es ist somit einfacher und sicherer, die Calla direkt in Innenräumen zu überwintern.

Calla aus dem Winterschlaf holen: Frühjahrspflege 

Blüte der Calla vor SteinwandDie Calla bevorzugt sonnige Standorte an welchen sie gut wachsen kann.

Nach dem Winter können Sie die Calla wieder in den Außenbereich zurück pflanzen. Jetzt freut sich die Calla auf einen sonnigen Standort, an welchem sie gut anwachsen kann. Die Nährstoffe sind nun verbraucht und so benötigt die Calla eine erneute Nährstoffversorge, die Sie durch Langzeitdüngemittel gewährleisten können. Nach der Düngung sollten Sie die Calla ausreichend gießen, sodass sich diese gut festigt.
Gerne können Sie die Calla direkt im Topf lassen. Alternativ macht sich die Calla aber auch in Beeten oder direkt in der Erde sehr gut.


wallpaper-1019588
Yogakissen: Test & Vergleich (12/2021) der besten Kissen für Yoga
wallpaper-1019588
Studium Ziele – Uni-Protokolle Forum Tod oder inaktiv?
wallpaper-1019588
Hund frisst Schnee
wallpaper-1019588
Wie funktioniert die Rasenpflege nach dem Winter?