[B.O.T.W.] David Safier – Muh!

Alle Freunde von anspruchsvoller Literatur – bitte jetzt nicht weiterlesen. Denn das neueste Werk von David Safier muss von vornherein ohne allzu große Ernsthaftigkeit gelesen werden.
[B.O.T.W.] David Safier – Muh!
"Kuh sera, sera. Was sein soll, soll sein, soll sein. Die Zukunft, die kennt kein Schwein ..." Dieses Lied singt die ostfriesische Kuh Lolle, deren Traum vom glücklichen Leben wie eine Blase auf der heißen Milch zerplatzt: Nicht nur, dass ihr geliebter Stier Champion sie mit einer anderen betrügt, nein, der Bauer auf ihrem Hof beschließt auch noch, alle Kühe schlachten zu lassen. Die Rettung kommt in Gestalt eines charmanten italienischen Katers. Er verrät Lolle, dass es ein Land auf dieser Welt gibt, in dem Kühe nicht zu Bolognese verarbeitet werden: Indien.
„'In Indien die Mensche gebe die Kühe das beste Futter.' Das klang wunderbar. 'Sie verehre die Kühe.' Das klang unglaublich. 'Sie bete sie gar an!' Das klang jetzt sogar zu unglaublich. Daher antwortete ich: 'Das denkst du dir jetzt aus.' 'No, Signorina. Und es komme noch besser!' 'Noch besser?' 'Sie verehre da die weibliche Kühe, die Stiere seie da nicht mehr wert.'''
Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen, der harten Hilde und dem lieben Radieschen, flieht Lolle von dem Bauernhof. Begleitet werden sie dabei nicht nur von Kater Giacomo, sondern auch von Susi, ausgerechnet jener blöden Kuh, die Lolle den Stier ausgespannt hat. Und auf der Suche nach dem ganz großen Glück erlebt die kleine chaotische Herde jede Menge gefährliche Abenteuer.
„Was hat sich unsere Schöpferin, die Gotteskuh Naia, nur dabei gedacht, als sie den Menschen erfand? Oder die blöden Fliegen? Es wäre doch viel schöner, wenn anstatt der Fliegen bunte Schmetterlinge um uns herumschwirrten. Oder wenn die Fliegen wenigstens schmecken würden. Am besten wären natürlich Schmetterlinge, die auch noch schmecken.
[B.O.T.W.] David Safier – Muh![B.O.T.W.] David Safier – Muh!
Es geht nicht nur um ein lustiges Geschichten von 5 Kühen, die die Welt erkunden, sondern es geht um die Suche nach dem Glück. Darum was es heißt, glücklich zu sein, und dass es nicht bedeutet seine Träume ohne Abstriche zu erfüllen. Viele Stellen habe ich mehrfach gelesen, weil mir die Sätze so gut gefallen haben. Klar, die könnten so teilweise auch auf Postkarten mit Steinen und Sternen im Hintergrund stehen, aber sie regen zum Nachdenken an.
[B.O.T.W.] David Safier – Muh!Man muss sich auf diesen Autor einlassen können, denn er hat teilweise schon sehr schräge Ideen, die sicherlich nicht jedermanns Humor treffen. Bei mir liegt Safier mit seinem Stil absolut goldrichtig und ich habe bislang alle seine Bücher mit viel Spaß gelesen. Mit der Kuh Lolle hat er wieder eine abgedrehte Protagonistin geschaffen – auf so eine Idee muss man erstmal kommen...
[Soundtrack]Ich genieße die Ruhe :)

wallpaper-1019588
Schübeldonnschtig und Schübligziischtig
wallpaper-1019588
It’s Melt again – Gewinne 1×2 Festivaltickets für die diesjährige Edition des Melt Festivals
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Fachbuch – Tägliches Brot: Krank durch Weizen, Gluten und ATI von Detlef Schuppan und Kristin Gisbert-Schuppan
wallpaper-1019588
Das Videospiel Ni no Kuni II wurde weniger verkauft als sein Vorgänger
wallpaper-1019588
Die Videospiele Yakuza 3-5 kommen ebenfalls als Remakes für die PlayStation 4
wallpaper-1019588
Ein Einwanderungsgesetz bedeutet Gewinn für Unternehmen, aber der steuerzahlende Bürger muss die später arbeitslosen Migranten, analog den Asylanten, alimentieren
wallpaper-1019588
Oder auch lecker: Schweinemedaillons mit Spargel an Hollandaise und Salzkartoffeln #foodporn #spargelzeit #saturday – via Instagram