Aufgemerkt: The Indelicates


Schneller als gedacht...
Da ist "Songs For Swinging Lovers" kein halbes Jahr alt, da schießen Simon Clayton und Julia Clark Loves alias The Indelicates wieder mit harten Geschützen. Deren zynischer Indiepop treibt mit dem Konzeptalbum "David Koresh Superstar" andere Knospen, zumindest wenn man dem Vorboten "Something's Goin' Down In Waco" Glauben schenken mag. Die zornige Stimme Claytons und das süßliche Gesäusel Clark Loves' bärbeißen sich fabelhaft durch Kettenrasseln und stakkatohafte Bluessynkopen. Wenn die schneidende Violine voller Sarkasmus den manischen Sektenführer umgarnt, schleicht sich eine ganze Band auf die Bühne und wetteifert mit den wohlfeilen Stimmen bis aufs Blut.
Quod erat demonstrandum.

wallpaper-1019588
Wie brüht man den perfekten Kaffee?
wallpaper-1019588
Review zu Kleine Schätze (Short Story Collection)
wallpaper-1019588
Laufen mit DJI Osmo Pocket – Handheld Gimbal im Test
wallpaper-1019588
Cells at Work: Visual und Trailer zum Film veröffentlicht