Auf ein Neues!

Im Fitnessstudio anmelden.
Hab ich letztes Jahr schon gemacht.
Ab jetzt hingehen.
Und nicht mehr mit dem Auto hinfahren und eine Stunde im Stau stehen, um dann auf stationären Fahrrädern vor Flachbildschirmen so zu tun als wäre man in den Bergen. 
Rausfinden, wem ich "Manche mögens heiß" geliehen habe und es zurückklauen.
Das Mädchen öfter an die frische Luft schicken.
Sagt sie und bleibt bloggend mit Laptop auf der Couch sitzen.
Mir endlich merken, wo Steuer- und wo Backbord ist.
Falls ich mal ein Segelboot steuern muss. Wäre sonst peinlich.
Zeitung lesen, Meinung bilden, Post von Wagner bekommen.
Man bringt es zu nichts, wenn man immer nur das tut was man schon kann.
Entspannt bleiben.
Weil es annerswo auch scheiße und lachen immer besser als heulen ist.
Dem Germanistikstudium entsprechende Bücher lesen.
Und mir nicht einreden, Der Zauberberg und Tribute von Panem hätten in etwa den gleichen literarischen Anspruch.
Niemals Grünkohl mit Ananas pürieren und behaupten, es würde schmecken. Egal wie in es ist.
Die ungetragenen 2/3 in meinem Kleiderschrank aussortieren.
Um hinterher sagen zu können, ich hätte nichts anzuziehen.
Mehr schreiben. Mehr aufregen. Mehr tanzen. Mehr toben. Mehr Zeit für Konfetti haben.
Auf ein Neues!
Mehr Zeit für Konfetti wünsche ich ganz besonders euch - weil ihr mich mit euren lieben Worten regelmäßig aus der coolen Fassung bringt.Auf ein Neues!