Abnehmen am Bauch


Der Bauch muß Weg!

Abnehmen am BauchDie meisten Frauen – aber auch viele Männer – können ein Lied davon singen: warum setzt sich das Fett eigentlich ausgerechnet immer direkt am Bauch ab? Die Figur an sich ist ganz in Ordnung, nur am Bauch bilden sich unliebsame Pölsterchen und machen so jegliche Hoffnung auf eine Bikinifigur zunichte.

Es ist aber auch Typsache: nicht jeder nimmt zwangsläufig am Bauch zu. Bei manchen Frauen sind eher die Hüfte oder die Oberschenkel Schwachstelle. Wie auch immer, wer gezielt gegen die Fettpölsterchen am Bauch vorgehen will, schafft dies nicht, indem er einfach „nur“ eine Diät macht.

Denn warum sollte das abgebaute Fett dann ausgerechnet am Bauch verschwinden? Im Gegenteil: Wer abnimmt, tut das auch an anderen Stellen: an der Brust, im Gesicht, an den Beinen… Will man jedoch gezielt abnehmen am Bauch, ist es sinnvoll, dies durch spezielle Gymnastik zu unterstützen. Effektive Bauchübungen gibt es mehr als genug.

Auch wenn die wenigsten gerne Bauchaufzüge oder Sit-ups machen: Nur so können sich Muskeln am Bauch bilden und dort wo Muskeln sind, setzt sich bekanntlich weniger Fett an. Regelmäßig sollte man sie aber schon machen, die Übungen, wenn nicht täglich dann doch zumindest 3-4 mal pro Woche und für mindestens 10 – 15 Minuten.

Wer nicht konsequent genug ist, die Übungen zuhause zu machen oder womöglich gar keine effektiven Übungen kennt, kann es ja in der Gemeinschaft versuchen, jedes Sportstudio bietet Kurse an für einen strafferen Bauch.

Ganz klar: Zu viel Süßigkeiten, Chips und ähnliche Kalorienbomben sollten nur ausnahmsweise verzehrt werden! Unterstützend zum abnehmen am Bauch empfiehlt es sich, (eigentlich nicht nur dann sondern immer) gesund zu essen mit viel Obst und Gemüse, viel zu trinken und regelmäßig Sport zu treiben. Von nichts kommt nichts! Einen Waschbrettbrauch bekommt nur, wer auch etwas dafür tut.

Übrigens ist erwiesen, dass zu viel Fett am Bauch äußerst ungesund ist, vermehrt zu Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Schlaganfall führt. Außerdem fühlt man sich mit weniger Fett am Bauch schlichtweg beweglicher, besser und auch das Selbstwertgefühl wird aufgemöbelt! Also: ran an den Speck!

Und: Geduld bewahren! Einen über mehrere Jahre „angefutterten“ Bauch bringt man nicht in 2 Wochen weg. Das kann mitunter etwas dauern, daher lohnt es sich, am Ball zu bleiben.

Abnehmtipps


wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Was empfängt der Raspberry Pi im Moment über Dump1090 SDR?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10: Kein Iris-Scanner mehr, dafür Fingerabdrucksensor im Display
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Schnelle Kartoffel-Bohnen Pfanne (vegan)
wallpaper-1019588
{Kinderwunsch} Bloß kein Stress...
wallpaper-1019588
Review: Valkyria Chronicles 4 | Xbox One
wallpaper-1019588
Landwirtschafts-Simulator 17 - #020