64. Protokollant

Lothar Warneke (»Leben mit Uwe«, »Unser kurzes Leben«, »Einer trage des anderen Last«) drehte zunächst nahezu dokumentarische Spielfilme, er wagte darin überbordende erzählerische Unschärfe und Bebenlosigkeit, er schien sich aus dem eigenen Film zurückzuziehen, er erinnerte in seiner puren Abbildungstreue an Gedichte des Hallenser Lyrikers Axel Schulze, einem frappierend detailreichen Protokollanten des Alltäglichen, Unspektakulären – solche Gedichte hat ja auch Peter Handke geschrieben, der einen Filmabspann oder eine Fußballmannschafts-Aufstellung in gebrochene Zeilen setzte, und allein, indem man so etwas aus üblichem Zusammenhang nimmt und als Gedicht bezeichnet, stellt sich in der Leserempfindung ein verfremdender Impuls ein, Wahrnehmungswinkel ändern sich. / Hans-Dieter Schütt, ND 14.9.

(na, ob der Handkevergleich so treffend ist?)



wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Alles, was Sie über 55 Jahre James Bond 007 wissen müssen
wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
BAG: Arbeitsvertragliche Ausschlussfristen werden durch Vergleichsverhandlungen gehemmt.
wallpaper-1019588
67 & 68/100 Kindergartenkind
wallpaper-1019588
Ein etwas ruhigerer Juli.
wallpaper-1019588
Darksiders III: Gamescom-Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
La Burocrazia zeigt sich von ihrer netten Seite