Gute Laune Teller! Bunter Wintersalat mit Linsen, Rote Rüben, Orangen und Kren-Dressing

rote4

Na seid ihr gut gelaunt?

Ich mache mir ja immer wieder Gedanken über die wirklich wichtigen Dinge im Leben, die uns glücklich machen und unsere Zufriedenheit steigern.

Jetzt in der kalten Winterzeit, in der sich die liebe Sonne manchmal den ganzen Tag versteckt, kann die Stimmung schon mal getrübt werden. Aber nein! Nicht bei mir. Ich zaubere mir die Sonne einfach selbst auf den Teller und somit auch ein breites Lächeln ins Gesicht.

rote1 rote15

Ihr wisst ja, dass ich jeden Tag aufs Neue auskoste und mir selbst gerne kleine Freuden bereite. Sei es nur mein  hübsch hergerichtetes Frühstück, welches ich in aller Ruhe und mit großer Leidenschaft genieße. Ich finde es einfach wichtig, alles was man zubereitet mit viel Liebe zu machen (auch wenn man es nur für sich selbst tut). Ich freue mich deshalb schon jeden Morgen auf mein buntes Porridgeschälchen und meinen Avocado-Toast mit viel Gemüse. So starte ich schon einmal fit und gut gelaunt in den Tag.

rote16

Hm was macht mich noch glücklich? Ehrliche Freundschaft. Liebe. Gespräche. Natur. Sport. Spaziergänge. Musik. Gutes Essen!

Ich gehe jeden Tag raus in die Natur. Auch wenn es nur für ein Stündchen ist. Ein Tag, in dem ich keine frische Luft getankt hab, kommt sehr selten vor (da muss ich schon krank im Bett liegen und mich unter der Decke verkriechen). Ich liebe es entlang der Mur zu laufen, dabei Musik zu hören und mich von der Umgebung inspirieren zu lassen.  Meine wöchentlichen Bauernmarkt-Besuche genieße ich auch sehr und ich freue mich immer wieder mein Sackerl mit regionalen Schätzen zu befüllen. In letzter Zeit kommt es auch immer wieder vor, dass ich mit meiner geliebten Sestra (so nennen sich Freundinnen eben), spätabendliche Spaziergänge mache. Wir quatschen, lachen (viel und oft auch über uns selbst) und erfreuen uns aneinander. Das macht mich unglaublich glücklich.

rote3 rote13

Und wisst ihr was mich noch glücklich macht? Dieser Salat.

Er ist so herrlich bunt und gesund. Da könnte ich den ganzen großen Teller gleich alleine aufessen. Und das mache ich auch.

Um diese Jahreszeit hab ich immer frischen Vogerlsalat vom Markt daheim. Ich liebe ihn einfach und deshalb kommt er auch fast jeden Tag auf den Tisch. Je nach Lust und Laune immer mit einem anderen Dressing. Aber meist mit meinem geliebtem Cashewmus-Knoblauch-Zitronen-Dressing oder wie heute mit diesem cremigen Kren-Dressing. Dieses passt besonders gut zu den Roten Rüben, weswegen ich mich für dieses aromatische Salatsößchen entschieden habe.

Dazu gibt’s noch ein gekochte Linsen, ein paar Walnüsse und ein paar Orangenfilets. Wer mag (und ich mag eigentlich fast immer) kann auch noch ein paar Eier pochieren und auf dem Salat servieren. Schmeckt einfach herrlich!

rote7

Lasst die Sonne in euer Herz und auf eure Teller!

Hier das Rezept:

Zutaten: (für 4 Portionen)

  • 4 große Handvoll Vogerlsalat (Feldsalat)
  • 2 Rote Rüben (vorgekocht oder selbst gekocht)
  • 150 g braune Linsen
  • 2 Orangen
  • 1/3 Stange Lauch
  • eine Handvoll Walnüsse oder Pekannüsse
  • etwas Kren (Meerrettich), frisch gerieben oder aus dem Glas
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Öl (Olivenöl, Rapsöl oder Walnussöl)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für das Dressing:

  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 40-50 g Kren (Meerrettich), frisch gerieben oder aus dem Glas
  • 6-7 EL Öl (Olivenöl, Rapsöl oder Walnussöl)
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • eine Prise Zucker
  • 1/2 TL Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Linsen in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit kräftig salzen. Linsen in ein feines Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Essig und Öl untermengen. Beiseitestellen.
  3. Die Roten Rüben in kleine Würfel schneiden
  4. Die Orangen filetieren.
  5. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu duften beginnen.
  6. Vogerlsalat waschen und gut trocken tupfen.
  7. Den Lauch in ganz feine Streifen schneiden.
  8. Für das Dressing Kren schälen und fein reiben (oder gleich den geriebenen Kren aus dem Glas verwenden). Knoblauch fein schneiden.
  9. Das Ei mit dem Kren, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Senf, 2 EL Zitronensaft in eine Küchenmaschine geben und vermixen. Nach und nach das Öl zugeben und  zu einem cremigen Dressing mixen – ich verwende hierfür meinen Kenwood Chopper (alternativ könnt ihr das auch mit dem Pürierstab machen).
  10. Zuletzt das Joghurt unterrühren. Mit Zucker, Zitronensaft Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Den Vogerlsalat auf Teller anrichten. Die Linsen, die Rote Rüben – Würfelchen, die Orangenfilets, die Lauchringe und die Nüsse darauf verteilen. Wer mag kann auch noch etwas frischen Kren darüberstreuen.
  12. Den Salat großzügig mit dem Dressing beträufeln und servieren.
rote6 rote12

So und wer mag kann obendrauf noch ein paar pochierte Eier servieren! 

  • 4 Eier
  • 2 EL Essig
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Piment d’Espelette
  1.  In einem Topf Wasser und Essig zum Kochen bringen.
  2. Die Eier nacheinander jeweils in eine Tasse schlagen und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Mit zwei Essöffeln in Form bringen und ca. 4 Minuten sanft unter den Siedepunkt ziehen lassen (das Wasser darf nicht kochen).
  3. Die Eier mit einem Siebschöpfer herausheben, abtropfen lassen und auf dem Salat anrichten.
  4. Mit etwas Fleur de Sel, Pfeffer und nach Belieben Piment d’Espelette bestreuen.
rote17 rote9

rote5


wallpaper-1019588
Der ehemalige Nationalspieler und Golf Tour Pro Marcel Ohorn startet mit seinem Team durch
wallpaper-1019588
BAG: „Bonusanspruch nach billigem Ermessen des Arbeitgebers“
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 06 Episode 10
wallpaper-1019588
Trailer: Jack Reacher: Never Go Back
wallpaper-1019588
Review: Assassination Classroom 2 Vol. 1
wallpaper-1019588
Chili & Barbecue Festival am 10. und 11. 06.
wallpaper-1019588
NeumondMeditation Mai 2017: Lade Neues ins Leben ein
wallpaper-1019588
#travel | A TRIP TO PARIS