Worte – Gedicht vom 01.03.2020

„Wenn Worte fehlen“

Manchmal gibt es Orte,
Da fehlen mir die Worte.
Unbezahlbar Diese Schönheit ist,
Welche man niemals mehr vergisst.

Frage mich, warum darf ich hier wohnen,
Wollte mich wer, für was belohnen???
Brauche nach nichts mehr streben,
Weil ich darf in diesem Paradies hier leben.

In 50 Jahren ist sehr viel geschehen,
Oft habe ich diese Schönheit nicht gesehen.
Erst nach der Trennung als mein Herz war zerfetzt,
Lernte ich zu Leben im Hier und Jetzt.

Seither werde ich von Schönheit erschlagen,
Obwohl ich habe noch so viele Fragen.
Auf jeden Fall will ich dankbar sein,
Denn das Leben ist nicht immer voller Sonnenschein.

(Helmut Mühlbacher)

  • Worte – Gedicht vom 01.03.2020
  • Worte – Gedicht vom 01.03.2020
  • Worte – Gedicht vom 01.03.2020
  • Worte – Gedicht vom 01.03.2020
  • Worte – Gedicht vom 01.03.2020

wallpaper-1019588
Sony PS5 günstigere Produktion dank neuer Chiptechnologie und trotzdem eine Preiserhöhung
wallpaper-1019588
Ubisofts CEO nennt Gründe für Einstampfen von Ghost Recon Frontline, einem Battle Royale Spin-Off
wallpaper-1019588
BlazBlue Erschaffer Toshimichi Mori verlässt nach 2 Jahrzehnten vom Studio Arc System Works
wallpaper-1019588
Dead by Daylight nächstes Kapitel laut Insider mit For Honor Thema