Wenn du stirbst….

… zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie.

Wenn du stirbst….

Lauren Oliver

Carlsen, 2010

978-3551582317

19,99 €

 

Der letzte Tag in deinem Leben und du ahnst es nicht einmal. Der letzte Tag: Was wirst du tun? Was kannst du noch ändern?

Und was passiert, wenn du nach deinem letzten Tag wieder aufwachst und ihn….

…noch mal….

…noch mal…

… und noch mal erlebst?…

Die Protagonisten:

Samantha:

  • zuhause geliebt, in der Schule eine Zicke
  • Freundinnen bevorzugt, aber sind es welche?
  • Hat sich noch nie Gedanken über ihr Verhalten und Leben gemacht
  • lässt sich zu vielem einfach zwingen, weil das SO ist
  • Gott, hat sie mich auf die Palme gebracht
  • und warum heißen alle blonden Zicken: SAMANTHA?

Ihre Freundinnen:

  • alles Menschen, die ich sterben lassen würde
  • von der Mobberin zur besten Freundin, so ist es wohl mit Sams bester Freundin gewesen
  • betrunken Autofahren? Nein – Danke.

Kent:

  • der Typ ist auf den zweiten Blick heiß
  • Lichtblick einer Schule und einer Geschichte
  • kommt etwas zu kurz, hat dennoch eine tragende Rolle ;)

Die Kulisse:

Amerikanische Stadt – amerikanische Mädels – Schulen – Jungs und It-Girls Getue. Uhhhuuu, wie ich es eigentlich nicht mag. Und am Anfang fand ich es wirklich gruselig, wie egoistisch, hinterfotzig und dumm die Mädels sind.

Außerdem feiern wir Partys und sind bei Samantha zuhause. Und da ist es eigentlich ganz normal, behütet und sie wird geliebt.

Die Handlung:

Sam stirbt bei einem Autounfall, den sie nicht verursacht hat, sondern ihre doofen Freundinnen. Da sie am nächsten Morgen wieder aufwacht, fängt sie darüber nachzudenken, warum das so ist. Es werden Fragen berührt wie: Was wollte ich im Leben und was nicht? Mache ich alles richtig? Und vor allem: Wie kann ich mich und mein Leben noch ändern?

Nachdenken ist hier das Zauberwort und so begleiten wir Sam dabei, wie sie feststellt, dass man noch einiges ändern kann, wenn man nur möchte. Sie muss kein schlechter Mensch bleiben, der sie meiner Meinung nach auch überhaupt nicht ist. Live und in der ersten Reihe erfährt man ihre Gefühle und bemerkt langsam eine Veränderung.

Faszinierend ist die Sprache der Autorin, die zwischen naiv, hart und überflüssig tendiert. Immer sehr passend zu der jeweiligen Figur und Situation gibt es einen fast fanatischen Einblick in verschiedene Seelen.

Die Gestaltung:

Ich kenne das Buch nur ohne Schutzumschlag, da ich es ausgeliehen hatte. Aber auch so kann es sich sehen lassen. Gefallen hat mir die gesetzte Schrift, aber die Kapitel waren mir fast zu lang, aber das kann auch daran liegen, dass ich das Buch nicht so mochte.

Die Bewertung:

Der Anfang ist recht schleppend und die Mädels mir zum Teil sehr unsympathisch. Zwar bessert sich der letzte Punkt in denn folgenden Seiten sehr, aber für 5 Punkte reicht es noch lange nicht:

Wenn du stirbst….

-

Wenn du stirbst….


wallpaper-1019588
Neuer Name für Facebooks Libra-Geldbörse: Novi
wallpaper-1019588
Die Verwandlung
wallpaper-1019588
Quiche mit grünem Spargel und Ricotta
wallpaper-1019588
Wunderbare Welt