Wenn der Hund den Katzenkot frisst

Wenn der Hund den Katzenkot frisst – findet der Hund das ultra lecker und toll… die anwesenden Zweibeihner weniger. Jedenfalls war das bei uns so… Aber von vorne…

Neue Wohnung – neues Katzenklo

Wir wollten unseren Mietzen etwas richtig Tolles gönnen und haben zum Umzug eine riesige (also wirklich große) Eck-Katzentoilette gekauft. Diese passt perfekt ins Bad und sogar unser Kater konnte nun ganz in Ruhe sein Geschäft verrichten, da er endlich nicht mehr den Kopf dabei herausstrecken musste. Er sah jedenfalls früher nicht sehr glücklich dabei aus. Wäre mir aber auch peinlich, wenn mir Jeder dabei in die Augen sehen kann…

Mit Katzenkot kann man wunderbare Dinge tun

Das neue Klo stand, die Badtür blieb für die beiden Stubentiger offen und alle waren zufrieden mit dieser Situation. Alle, sogar der Hund. Vor allem der Hund. Es dauerte nämlich nicht lange und er hatte herausgefunden, woher die – für eine Hundenase – wunderbaren Gerüche kamen.

Als wir das erste Mal über Katzenkot im Flur stolperten, schenkten wir dem noch keine große Beachtung. Allerdings passierte dies dann nochmal und nochmal. Und Duplo rannte freudestrahlend damit durch die Wohnung, warf den Kot nach oben, fing ihn wieder auf, sühlte sich darauf, knabberte darauf herum. Für ihn die schönste Sache der Welt. Für uns eher nicht so.

Was können wir dagegen tun?

ApolloSelbstverständlich versuchten wir nun alles mögliche (und unmögliche), um den kleinen Racker davon zu überzeugen, dass das Katzenklo und dessen Inhalt tabu für ihn sind. Da wurde liebevoll ermahnt, aufgelauert und geschimpft, die Badtür lange Zeit verschlossen gehalten, stillschweigend einfach alles eingesammelt und entsorgt…

Ein bisschen half das Ganze. Aber leider nicht komplett: sobald der Hund seine Chance kommen sah, holte er sich dieses ganz besondere Leckerli und genoß es. Das bedeutet: wir kamen vom Einkaufen: Katzenkot verstreut. Wir kamen nach dem Mittagsschlaf aus dem Schlafzimmer: Katzenkot verstreut. Er schaffte es immer wieder mal, eine Zeitlücke abzupassen, in der er nicht unter Beobachtung stand und diese nutzte er dann schamlos aus.

Unsere Lösung

Es half alles nichts: wir mussten uns etwas einfallen lassen! Die schnellste und am einfachsten umzusetzende Lösung, die uns in den Sinn kam war, das Katzenklo nach oben zu stellen. Für die Waschmaschine war das Ding aber zu groß und etwas Anderes hatten wir nicht da.

Nun gut: dann also in den sauren Apfel beißen und noch einen Schrank dafür kaufen.

Katzenklo auf Schrank

Nun sind wir happy: der Schrank sieht nicht nur gut aus, sondern erfüllt vor Allem seinen Zweck: der Hund war seitdem nicht wieder dran und die Wohnung ist Katzenkot frei (bis auf das Klo halt).


wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Gaming Aid hat noch Stipendienplätze zu vergeben
wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Netflix: Neue Infos zu Neon Genesis Evangelion bekannt
wallpaper-1019588
100 Inseln – Naturwunder auf Luzon
wallpaper-1019588
Der Amoklauf von Hanau war mit Ankündigung…
wallpaper-1019588
Deutscher Trailer zu „Miss Kobayashi’s Dragon Maid“ veröffentlicht
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (274): Douglas Dare, Pish, Lanterns On The Lake
wallpaper-1019588
Samstagseintopf: Würstchenpfanne mit Kartoffeln und Kürbis