Läuft bei uns

„Läuft bei uns“ war das Erste, was mir in den Sinn kam, als ich über eine passende Überschrift für den heutigen Artikel nachdachte. Schließlich will ich kurz erzählen, wie es uns geht und so.

Arbeit muss sein

Obwohl ich nun schon 4,5 Jahre im Kundenservice arbeite, macht es mir immer noch Spaß und für mich ist kein Ende in Sicht. Kann sich natürlich schnell ändern. Es gibt immer wieder Fälle, die man nicht sofort abschütteln kann und die runterziehen. Aber bis jetzt: toi, toi, toi. Die Sonne könnte ein bisschen raus kommen und mir die Tage versüßen, aber irgendwie hört sie mein Flehen derzeit nicht. Also muss es auch ohne gehen.

Ohne in’s Detail zu gehen (sonst werd ich nämlich richtig wütend): René ist seinen Job zum Ende des Jahres losgeworden. Recht unfreiwillig und unschön. Entsprechend war die Stimmung bei uns. Doch ich bin unwahrscheinlich stolz, wie schnell er sich um etwas Neues bemüht hat. Und die erste Belohnung hat er auch schon erhalten: beim Amt hing eine Ausschreibung zum Erwerb eines Gabelstaplerführerscheins und ihm wurde dieser gleich finanziert. Die Abschlußprüfung ist heute und somit sieht es auf dem Arbeitsmarkt gleich ein bisschen besser aus. Nebenbei sei erwähnt, dass ihm das auch noch Spaß macht 😉 Wenn alles klappt, geht’s für ihn am 01. Februar gleich auf zu neuen Ufern. Wäre mehr als schön, denn rumsitzen ist gar nicht seins.

Am Wochenende geht es in die Luft

Morgen Abend ist es endlich so weit: ich entführe meinen Schatz das erste Mal in die Luft. Heißt: er wird das erste Mal fliegen. Spannende Sache. Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war. In den letzten Tagen war er ja ein bisschen abgelenkt durch den Lehrgang, aber ab und an läßt er schon durchblicken, dass er darauf mehr als gespannt ist. Wird schon… Und dann machen wir uns ein tolles, entspanntes Wochenende in der Eifel.

Auto rollt bald

„EU-Führerschein aus Polen? Und damit darfst hier fahren? Das Geht?“ Solche und andere Fragen hat René in den letzten Wochen immer wieder beantworten müssen. Und die Antworten lauteten immer: „Ja!“. Fakt: er hat die Fahrerlaubnis zwar im Nachbarland gemacht, aber darf EU-weit damit fahren. Unser Auto kommt am Montg in die Werkstatt zu seiner Rundumdurchsicht und ab Ende Februar darf es dann endlich auf die Straßen. Bis dahin muss René sich noch gedulden, da dann der Lappen erst gedruckt und zugestellt ist. Aber dann… er ist schon ganz hibbelig… Na gut – wir sind schon ganz hibbelig. Ich freue mich auf die erste Fahrt und bin total gespannt, wie mein Schatz sich so hinter dem Lenkrad macht 😛

Abi wird abgearbeitet

Michelle sitzt an ihrem Abi, dass sie ja online abarbeitet (ach Mensch, darüber wollte ich doch auch längst mal geschrieben haben). Und ich muss sagen: das macht sie mega gut! Da wird gebüffelt, Aufgaben gelöst und dann der Beurteilung entgegen gefiebert. Ich hätte damals nicht so viel Ehrgeiz und Disziplin aufgebracht (aber das sage ich ihr natürlich nicht). Wir sind mächtig stolz, wie sie das alles so durchzieht.

Alles schick

Ui – das ist heute voll der „Ein „A“ in der Überschrift-Artikel“ geworden. War aber nicht Absicht 😉

Insgesamt kann ich nur sagen: Alles schick bei uns! Es läuft! Und es macht unheimlich Fun, so zu leben, bzw. jeden Tag auf’s Neue zu erleben, dass es läuft. Ach, ich glaube, Ihr wißt schon, was ich meine…


wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Geburtstagsspruche freundin 10
wallpaper-1019588
Valentinstag menu berlin
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag die von herzen kommen
wallpaper-1019588
Layers of Fear - Let's Play mit Benny #2