Weltraumforschungstag

Wir beginnen den heutigen Artikel auf den kuriosen Feiertagen zur Abwechslung mal mit einem Zitat, welches ziemlich gut zum 20. Juli passt:
Kuriose Feiertage - Weltraumforschungstag - (c) 2012 Sven Giese

Der Weltraum – unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung fünf Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Der 20. Juli – zwei bedeutende Ereignisse: Apollo und Viking

Auch wenn die Einleitungssequenz aus Star Trek etwas um die Ecke gedacht ist, erscheint sie bei näherer Betrachtung ziemlich treffend. Denn am heutigen 20. Juli wird der Weltraumforschungstag gefeiert, mit dem gleich an zwei bedeutende Ereignisse der Raumfahrt und Weltraumforschung erinnert werden soll:

  • 20. Juli 1969: An diesem Tag landete im Rahmen der Apollo 11 Mission zum ersten Mal ein bemanntes Raumschiff auf dem Mond, wobei seine Besatzung in Person von Neil Armstrong und Edwin „Buzz“ Aldrin die Mondoberfläche erst am 21. Juli 1969, 3.56 Uhr MEZ die Oberfläche des Erdtrabanten betraten. Das dritte Crewmitglied, Michael Collins, verblieb an Bord des im Orbit kreisenden Mutterschiffs blieb.
  • 20. Juli 1976: Die US-amerikanische Sonde Viking 1 landet auf dem Mars und sendet die ersten Fotos von der Oberfläche des roten Nachbarplaneten.

Der Unterschied zwischen Raumfahrt und Weltraumforschung

Diese beiden Beispiele zeigen allerdings auch, dass Raumfahrt und Weltraumforschung keineswegs identisch sind, auch wenn sie häufig gleich gesetzt bzw. verwendet werden. Denn genau genommen ist die Weltraumforschung lediglich eine Teildisziplin der Raumfahrt. Anders formuliert: Während es in der Weltraumforschung in erster Linie um Aspekte der Forschung bzw. technischen Entwicklung, also die aktive Erforschung des Weltraums – durch z. B. Beobachtung, Fernerkundung oder Sondierung von Himmelskörpern – geht, verkörpert die Raumfahrt eher die praktische Variante durch den Transport von Satelliten, dem Betrieb der internationalen Raumstation ISS oder der eingangs erwähnten bemannten Weltraummissionen. So, wieder etwas gelernt für heute. ;-)

Allerdings ist uns eine Sache aufgefallen: Man hört und liest in diversen Presseberichten ja immer wieder davon, dass man während der Weltraummissionen Experimente durchgeführt werden, um die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf den Menschen, Tiere und Pflanzen zu testen. Details über die Ergebnisse dieser Experimente werden aber nicht genannt. Oder haben wir da etwas verpasst? ;-)

Literaturtipps zum Thema Weltraumforschung

Wer mehr zum Thema Weltraumforschung und Raumfahrt erfahren möchte, dem legen wir an dieser Stelle noch zwei Bücher unbedingt ans Herz:


wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Netflix: Death Note-Film bekommt eine Fortsetzung
wallpaper-1019588
Den richtigen Fitness Tracker finden – Teil 1 Garmin
wallpaper-1019588
Blackmore Wagyu Sirloin, Zwiebel, Kartoffel und Liebstöckel
wallpaper-1019588
Mauer überwunden
wallpaper-1019588
Chicken Tikka Masala
wallpaper-1019588
Rezension: Gauklersommer - Joe R. Lansdale
wallpaper-1019588
Spaghetti Alfredo