Welcome Autumn

Der Herbst steht vor der Tür. Dem heutigen Regen nach - der ideale Einstieg. Nächste Woche soll zwar wieder besser werden, aber zur Abwechslung fand ich es sogar mal ganz schön - so ein "Herbstwetter".
Die kommende Jahreszeit steht für mich im Zeichen des Kürbis. Ich hab ja schon öfters erwähnt, dass ich dieses Gemüse wahnsinnig liebe.
Gestern gab es eine Kürbissuppe. Eigentlich eine recht schnelle Variante, da der Hunger keine Experimente und lang dauernde Kochorgien zuließ.
Da ich ja gerade eine TCM-Ausbildung mache, versuche ich nach und nach diese Einflüsse in meine Küche einfließen zu lassen und probiere dieses und jenes aus.
Meine Ausbildnerin hat mir erzählt, dass man ab dem Herbst (TCM: ab 15.August) sämtliche Gerichte auf Lauch-Zwiebel-Basis kochen soll. Da es zum einen wärmend ist und zum anderen einen ideal auf die bevorstehende Jahreszeit vorbereitet. Da ich ja ein Typ bin, der immer sehr friert, werde ich dies auch in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt ausprobieren. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen von euch auch !?
Aber nun zu meiner Suppe...
Kürbissuppe mit fritierten Salbeiblättern
1 kleinen Hokkaido
1 kleinen Sunburst Kürbis
1-2 kleine Zwiebel (oder 1 Zwiebel und Stück Lauch)
1 - 2 EL Suppenwürze  (Rezept)
1 Msp. Zimt
1 TL Curry
Pfeffer, Salz
Kokosöl zum anbraten und fritieren.
750 ml Wasser ggf. mehr
Kürbis waschen schneiden und je nach Sorte schälen. In kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen.
Zwiebel fein hacken und in Kokosöl glasig anbraten. Kürbis dazu geben und nochmals etwas anbraten.
Wasser hinzufügen und den Kürbis weichdünsten. Das dauert je nach Sorte etwa 15 - 20 Minuten.
Danach die Gewürze dazugeben und mit einem Pürierstab alles fein pürieren.
Sobald man die Suppe püriert hat nochmals abschmecken und ggf. nochmals etwas Wasser dazugeben.
Danach auf niedriger Hitze köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Salbeiblätter waschen und trockentupfen (!). In einer Pfanne ca. 2 cm hoch Kokosöl schmelzen und erhitzen. Die Salbeiblätter bei geschlossenem Deckel einige Minuten darin fritieren. Danach herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen. Mit reichlich Salz würzen und Beseite legen.
Nun in einer Schüssel die Suppe anrichten und die knusprigen Salbeiblätter dazu reichen.
Welcome Autumn
Welcome Autumn
Die Suppe hat echt gut geschmeckt und die fritierten Salbeiblätter dazu finde ich sehr lecker.
Kürbis und Salbei passen sowieso sehr gut zusammen.
Die Ringelblume, der Lavendel und der Salbei stammen und aus Mamas Garten und machten die Suppe gleich noch viel hübscher.
Eins hab ich noch für euch:
Da ihr ja des öfteren Bilder eurer tierischen Freunde postet, wollte ich euch mal 2 meiner tierischen Freunde vorstellen - es gibt 3 aber der Dritte wollte nicht zum Shooting.

Welcome Autumn

Anton - relaxed auf meiner Schulter

Welcome Autumn

Mimi - in ihrem Garten 

So das war es für heute.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und Alles Liebe!


wallpaper-1019588
Liela Moss: Alleine rocken
wallpaper-1019588
Beach Fossils: Über jeden Zweifel
wallpaper-1019588
Zugezogen Maskulin: Exitstrategie
wallpaper-1019588
Die Liebe liebt Freiheit!