Weihnachtsliches Dessert...

 oder ein Dessert für alle Lebenslagen.
Mein Liebling unter Desserts, ein schneller Kuchen, wenn es sein muss. Resteverwertung bei Obst. Immer wieder gut, immer wieder lecker...mit Eis ein Hochgenuss, Gekauft oder selber hergestellt. 

Ich bin Norddeutsche. Heute ist Nikolaus. Und deshalb müsst ihr da durch. Hier ein schönes  Weihnachtgedicht in unserer Norddeutschen Mundart.:

De Wiehnachtsmann

ein plattdeutsches Weihnachtsgedicht Kiek einst, wat is de Himmel so rot,
dat sünd de Engels, dei backt dat Brot,
dei backt dan Wiehnachtsmann sien Stüten
vor all de lütten Leckersnüten
nu flink de Teller ünners Bett
un legt jük hen un west recht nett
de Sünna Klaas steiht vor de Dör,
de Wiehnachtmann, de schickt em her,
wat de Engels hevt backt,
dat shüt jü probeirn
und smeckt dot good, dann hört se dat gern
un de Wiehnachtmann smunzelt, nu backt man mehr
ach, wenn doch erst mol Wiehnachten wär.
Crumble mit  Holunder und Vanilleparfait
Als erstes bereite ich das Parfait vor:
es muss 4 Stunden Gefrieren
3 Eier, 2 Eigelb,Mark von 2 Vanilleschoten, 100g Puderzucker,  200 ml Sahne
- Eier, Eigelb, Vanillemark und Puderzucker werden zusammen verrührt. (Metallschüssel)  dann über Wasserdampf (leicht köcheln) 6 Minuten kräftig die Creme verschlagen. Dann die Schüssel auf Eis stellen, damit es schneller abkühlt.
Mit dem Handmixer dann 5 Minuten dick aufschlagen (oder die Kitchen Aid oder ähnliches nehmen). Schaumig und dick muss es sein.
Sahne steif schlagen und unter den Schaum vorsichtig heben. Parfaitmasse in mit Klarsichtfolie ausgelegte Form geben und dann ab in das Gefrierfach.
--- Auch hier könnte man abändern, z.b. Nüsse zu geben, oder Zimt, Lebkuchengewürz + kleine Lebkuchenstücke....die Vanillecreme einfach als Basis nehmen.
Einen Crumbleteig vorbereiten. Mehl, Butter, Muscovado Zucker verkneten.Nach Gefühl gehen, es soll ein schöner, nicht zu trocken und nicht zu weicher Streuselteig werden.
Da ich das nie abwiege, schätze ich es werden so ca. 200 g Mehl sein, 120-150 g Butter (weiche) und ca 120 g Zucker (nehme gerne braunen Rohzucker), einfach probieren. Gerne mische ich gehackte Nüsse zu oder zerstoßende Amaretti. Zimt darf auch nie fehlen!
Herbstfrüchte, z.b. säuerlichen Apfel, Pflaumen und Birne in Würfel schneiden.Etwas für die Deko beiseite legen.
Mein TIPP: Birnen und Apfel in Scheiden schneiden und mit einem Sternchenausstecher kleine Sterne ausstechen. Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, etwas Zitronensaft gleich zum Anfang zugeben, dann brennt der Zucker nicht an, und das Obst zugeben und karamelisieren lassen.
Fliederbeersaft mit Zitrone, eine Zimtstange, Anis und Zucker aufkochen, mit Stärke andicken.
Nun das gesamte Dessert (den Crumble etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen) auf einem Teller oder einer Schiefertafel anrichten.
Weihnachtsliches Dessert...

wallpaper-1019588
Schwefelblüte für Hund?
wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können