Vögel

Die Sichtung des Bildmaterials hat begonnen und ganz am Anfang des Urlaubs hab ich diesen Vogel fotografiert.

Vögel

Ja, der Vogel reißt die Klappe ziemlich weit auf, so wie die meisten Vögel hier. Mit offenen Schnäbeln hüpfen sie durchs Gras oder fliegen rum. Warum? Klar, denen ist es heiß. Die einzige Art sich abzukühlen, ist den Schnabel aufzumachen. Morgens nehmen die Vögel gern ein Bad im Hotelpool und wenn sie durstig sind bedienen sie sich an den Süßwasserduschen am Strand.

Vögel

Die Vögel haben für das Hotel eine wertvolle Aufgabe, sie müssen die Mücken fangen, die wohl gerne mal in Schwärmen ankommen. Also nicht als ich da war. Ich hab die 2 Dosen Anti-Mückenspray unangetastet wieder nach Hause gebracht.

Außerdem sind alle Vögel gewohnt, dass sie gefüttert werden, oder vom Essen der Gäste zufällig was abfällt. Die Spatzen auf meinem Balkon wurden von meinen Zimmervorgängern bestimmt gefüttert. Denn die kleinen Piepmätze saßen auf den Fliesen, klopften mit den Schnäbeln geräuschvoll auf den Boden und schauten auffordernd zum Fenster rein. Ein kleines Stück Knäckebrot später wurde auf dem Balkon eifrig gefrühstückt.

Auf dem Ausflug nach Masada fragte der Guide ob ich was zu essen dabei hätte, wegen der Vögel. Nein, hab ich nicht, wir sind doch nur 3 h unterwegs. Also goß er aus seiner Wasserflasche ein wenig Wasser in eine Steinmulde, damit der zutrauliche Vogel wenigstens was zu trinken hatte.

Vögel

Darüber hinaus fliegen viele Zugvögel über Israel, darunter auch Störche. Auf den meisten Fahrten konnten wir kleineren Schwärmen dabei zusehen, wie sie über Schluchten große Kreise zogen. Der hier hat vermutlich den Anschluss an seinen Schwarm verpasst.

Vögel