Veganes Tagesmenü – einfach & lecker

Veganes Tagesmenü – einfach & lecker

Die vegane Ernährung gewinnt immer mehr Zuspruch und begeisterte Köche. Aus diesem Grund hat auch die Rezeptwelt zahlreiche neue vegane Rezepte dazugewonnen. Im Folgendem sollen drei spezifische Rezepte erläutert werden, welche drei Gerichte für alle Zeiten des Tages, aufzeigen.

Das Frühstück stellt für uns den optimalen Start in den oftmals langen Tag dar. Ein gesunder Energielieferant und variables Frühstück stellen vegane Pfannkuchen dar. Die Zutatenliste umfassen zwei Tassen Sojamilch, eine Tasse Mehl, eine Prise Zucker und Salz und Kokosöl zum Braten. Gerade einmal diese fünf Zutaten werden benötigt, um in nur circa 15 Minuten ein leckeres Frühstück zu zaubern. Veganes Müsli
Zu aller erst musst du die Sojamilch mit Mehl in einer Schüssel vermischen. Anschließend etwas Kokosöl in eine beschichtete Pfanne geben. Dann kannst du mit einer Kelle einen Klecks Teig in die Pfanne geben und diesen verlaufen lassen. Nun noch den Teig schön braun braten und dabei darauf achten, den Pfannkuchen zu wenden. Der Clou an dem Rezept ist, dass der vegane Pfannkuchen die Basis für ein leckeres Frühstück darstellt. Nun kann der Pfannkuchen beliebig gefüllt werden. Er kann mit Joghurt, Fruchtmus, Obst etc., gefüllt werden, mit Ahornsirup beträufelt oder leckerer Marmelade bestrichen werden. Auch Deftige Zutaten, wie Schinken oder Käse lassen sich kombinieren. Als Topping eignen sich Mandelsplitter oder andere Nüsse.

Zum Mittagessen lässt sich ein leckerer, veganer Klassiker kreieren: Nudeln Bolognese. Dazu werden 250g Nudeln, eine Tasse Sojagranulat (40 bis 50 Gramm), ein Esslöffel Tomatenmark, zwei Tassen vegane Gemüsebrühe, eine kleine Zwiebel (gewürfelt), eine kleine Karotte (gewürfelt), Stange Sellerie (gewürfelt), ein Esslöffel hocherhitzbares Öl (z.B.: Kokosöl), 250 ml Tomatensauce und diverse Gewürze (Salz, Pfeffer, Oregano, italienische Kräuter) benötigt. Das Sojagranulat wird in warmen Gemüsefond für 15 Minuten eingeweicht. Dann kannst du die Zwiebeln im Öl glasig dünsten und anbraten und anschließend das Gemüse hinzufügen. Nun mit etwas Gemüsefond vom Sojagranulat ablöschen und Tomatensauce, Tomatenmark, Sojagranulat hinzufügen, Alles würzen und für 15 Minuten leicht köcheln. Währenddessen Nudeln kochen und mit Sauce zusammen servieren.

Nach diesem leckeren Mittagessen folgt nun ein leichtes, cremiges Abendessen. Für eine Brokkoli- Kartoffelsuppe wird benötigt: ein Broccoli, 400g Kartoffeln, 2-3 Zehen Knoblauch, 2 Esslöffel Kokosöl, 1 Liter Gemüsebrühe, 100ml pflanzliche Sahne oder Kokosmilch, Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Zuerst wird der Broccoli in Röschen zerteilt, der Strunk klein gewürfelt. Die Kartoffeln würfeln, den Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Einen Topf mit Öl heiß werden lassen, den Knoblauch kurz anbraten und dann die Brühe hinzugeben. Dann kannst du das Gemüse hinzugeben du Alles 10 Minuten köcheln lassen und anschließend die Sahne hinzugeben. Nach der Zeit Alles pürieren und mit den Gewürzen abschmecken!

Und schon hast du ein leckeres, schnelles und einfaches Tagesmenü gezaubert- natürlich Alles vegan! Dann bleibt nichts weitere übrig als dir viel Spaß beim Kochen und natürlich genießen zu wünschen!
Guten Appetit!


wallpaper-1019588
Koreanische Hundenamen
wallpaper-1019588
In The Callisto Protocol werden Spieler oft und auf brutalste Weise sterben
wallpaper-1019588
Battlefield 2042 Datamine enthüllt The Liquidators Event Modi und neue Cosmetics
wallpaper-1019588
Call of Duty Vanguard Patch 1.24 mit neuer Playlist – keine Fixes