veganer Lachs in Zitronensauce

veggie Lachsfilet

Veganer Lachs – kann man sich darunter etwas vorstellen? Wir nicht. Aber die Neugierde war schon lange groß und am Wochenende haben wir einen Versuch mit dem Lachsfilet von Vantastic Foods gestartet.

Was die Idee für ein Rezept anging, war ich völlig überfordert. Ich hatte absolut keine Ahnung, was ich zu einem Fischfilet machen sollte. Nach langem Stöbern im World Wide Web entschied ich mich für Petersilerdäpfel und Zitronen-Weißwein-Sauce.

Damit hatte ich eine Idee für die Beilage aber ich wusste noch immer nicht, was ich mit dem falschen Fisch anfangen sollte. Früher habe ich Fisch im Backofen zubereitet. Das habe ich auch mit den veganen Fischfilets probiert. Es funktioniert eher so mäßig bzw. ist es doch nur Energieverschwendung. Also landeten die Lachsfilets doch in der Pfanne.
veganer Lachs
Farbe und Haut machen das Filetstück optisch interessant und die Zutaten sind bescheiden: Sojafasern, Weizeneiweiß, Seetang, Sesam, Ingwer, Maltose, Sojasauce, Salz und Pflanzenöl.
Aber veganer Lachs ist sehr fasrig und erinnert von der Konsistenz her eigentlich nicht wirklich an Fisch. Der Geschmack dafür aber umso mehr.

Wir waren wirklich überrascht wie sehr der pflanzliche Fisch nach echtem Fisch schmeckt. Und wir waren darüber nicht glücklich. Tatsächlich hat sich bei uns sogar ein wenig Ekel eingestellt und wir mussten uns von der „Haut“ trennen, deren Algenblätter für den Fischgeschmack sorgen. Danach konnte ich mit einer großen Portion Zitronensauce und vielen Erdäpfeln meine Lachsfilets essen.

Fazit: Veganer Lachs ist bestimmt für jeden, der auf Fischgeschmack steht, einen Versuch wert. Für einige Langzeit-Veggies wird der Geschmack aber dann doch ZU echt sein. Und wer Fisch sowieso noch nie mochte, braucht es mit diesem auch nicht zu versuchen.

veganer Lachs mit Zitronen-Sauce
Was die Zitronensauce angeht, so ist diese schnell zubereitet:

150ml Pflanzensahne (wie immer mein Favorit: Joya Finesse)
1 kl. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Zitrone
1 Schuss Weißwein
Kräuter, Salz, Pfeffer, Öl

Die Zwiebel ganz fein hacken und in etwas Öl glasig dünsten. Knoblauchzehe dazu pressen und kurz mitdünsten und dann mit Pflanzensahne aufgießen.
Zitrone unterrühren und alles kurz aufkochen. Dann vom Herd nehmen, den Weißwein hinzufügen, die Sauce würzen, abschmecken und mit Kräutern verfeinern.


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Deutscher Computerspielpreis 2019: Jetzt Spiele einreichen!
wallpaper-1019588
[Rezension] Chasing Sunrise – Morgendämmerung von Emily Mah
wallpaper-1019588
Strand- und Familiencampingplatz Bensersiel – Ferien in Ostfriesland
wallpaper-1019588
St. Galler Schönheitsverschwendung
wallpaper-1019588
Omelett mit Erbsen, Kartoffeln, Erbsensprossen und Erbsenpulver