Vegane Erbsensuppe mit Minze

Ich liebe Erbsensuppe. Ich liebe Minze. Ich liebe frisch und knackig. Und ich liebe leicht scharf. Hier die perfekte Kombination. Schon das Kochen ist ein visueller und olfaktorischer Genuss bei all den satten Farben und aufsteigenden Aromen. Die Suppe ist etwas für Feinschmecker – außergewöhnlich, aromatisch, scharf und durch die Minze erfrischend. Gerade im Sommer ganz angenehm. Ich habe mich hierbei von einem Rezept aus dem wunderschön gestalteten Buch Das Vegane Kochbuch von Sandra Forster inspirieren lassen.

Erbseneintopf Minze

4 Portionen

300 g Kartoffeln
100 g Süßkartoffeln
300 g Karotten
1 kg Tiefkühlerbsen
16 Kaiserschoten
4 EL Öl
350 ml Gemüsebrühe (alnatura von dm)
50 ml Weißwein
Blätter von 3 Stängel Minze
1/2 TL Chilli, geschrotet
1 TL Majoran
2 Lorbeerblätter
5 g Ingwer, geraspelt
300 ml Sojasahne (alpro von Rewe)
Salz
Pfeffer

Erbsen 1 Stunde vorher auftauen. Kartoffeln, Süßkartoffeln und Karotten in kleine Würfel schneiden und in Öl anschwitzen. Mit 1/3 der Brühe ablöschen, Weißwein dazugeben und köcheln lassen. Minze klein hacken und mit den restlichen Gewürzen dazugeben. 1/4 der Tiefkühlerbsen und die Zuckerschoten zusammen mit der Sojasahne dazugeben, 10 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Erbsen mit der restlichen Brühe pürieren und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Kaiserschoten rausnehmen und auf jedem Teller 4 Stück garnieren.

Achja: und beim Kochen unbedingt singen! (Geheimtipp. Alle italienischen Pizzabäcker wissen das.)

Lass es dir schmecken!
Vegane Erbsensuppe mit Minze


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München