TV-Legende Dietmar Schönherr gestorben

Der vielseitige Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator Dietmar Schönherr ist tot.

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass uns mit ihm eine legendäre Medienpersönlichkeit verlassen hat.

Am 17. Mai 1926 in Innsbruck als Dietmar Otto Edler von Schönleiten geboren, machte der junge Künstler erste Erfahrungen als Sprecher und Moderator beim Hörfunk in Österreich und später beim WDR in Köln.

Seine Karriere als Schauspieler bezog sich nicht nur auf seine Theatertätigkeit sondern liess ihn auch in über 100 Kinofilmen und noch mehr Fernsehproduktionen mitwirken.

Der Schauspieler stieg auch ins Synchrongeschäft ein und lieh dem Kultstar James Dean seine Stimme – und zwar sehr erfolgreich.

Was nur wenige wissen: Schönherr besang auch eine Reihe von Schallplatten und konnte ab Ende der 1950er Jahre auf dem Philips-Label, später auf Ariola, mit Titeln wie “Nacht in Soho”, “Riskier´n wir einen Blick” oder “Ich geh durch die Nacht” zumindest Achtungserfolge erzielen.

Mit der dänischen Sängerin Vivi Bach, die er 1965 heiratete, nahm er auch einige Duette auf (“Sole Sole Sole”, “Tanz doch wieder mal mit mir”).

Den ersten Schritt zur Fernsehlegende tat Schönherr 1967, als er die Rolle des “Commander MacLane” in der ARD-Serie “Raumpatrouille” übernahm. Die Reihe zählt bis heute zu den Highlights der TV-Geschichte.

Zur Einführung des Farbfernsehens in Deutschland begeisterten Vivi Bach und Dietmar Schönherr 1967 und 1969 mit ihrer Moderation der “Gala-Abende der Schallplatte Berlin”. Solo präsentierte Schönherr 1968 den ZDF-Nightclub.

Daraus ergaben sich kurze Zeit später weitere Möglichkeiten – denn:

Ab 1969 moderierte er, ebenfalls gemeinsam mit seiner Frau, die Show “Wünsch Dir Was”; ein seinerzeit innovatives neuartiges und nicht zu vergessen zeitkritisches Familienspiel, das bis 1972 im Programm des ZDF lief. Viele unvergessene Momente entstammen dieser Sendung, die auch heute noch anlässlich von Rückblicken gezeigt werden.

Nur ein Jahr nach dem Ende von “Wünsch Dir Was” präsentierte Dietmar Schönherr als erster Moderator eine deutsche Fernseh-Talkshow. “Je später der Abend” startete 1973 in der ARD und gilt bis heute als “Mutter aller Talksendungen”.

Die 1980er Jahre führten den Künstler nach Nicaragua, wo er sich politisch und sozial engagierte und mehrere Solidaritätsprojekte, u.a. ein Kulturzentrum, mit Rat, Tat und Geld unterstütze.

Dietmar Schönherr starb am 18. Juli 2014 im Alter von 88 Jahren auf Ibiza.



wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] 20 000 Meilen unter dem Meer