Trockenfutter für Hunde

Trockenfutter für Hunde

© sobkowich / sxc.hu

Jahr für Jahr geben deutsche Hundehalter Hunderte Millionen von Euro für Hundefutter aus. Um etwas genauer zu sein: Fast eine Milliarde Euro kommen so zusammen. Trockenfutter ist besonders beliebt. Es ist einfach zu portionieren, riecht weniger streng als Dosenfutter und kann auch mal den ganzen Tag stehen bleiben. In Brocken und Pellets sind in einem guten Trockenfutter alle Nährstoffe enthalten, die der Hund braucht.

Futter für jeden Hundetyp

Der Nachfahre des Wolfes frisst heute fast alles. Fleisch, Fisch, Brot, Gemüse und Innereien sind in Hundenahrung enthalten. Die Zusammensetzung allerdings muss stimmen. Das Kalzium/Phosphorverhältnis muss optimal aufeinander abgestimmt sein, sonst kann es gerade bei Welpen zu Knochenfehlbildungen kommen. Auch ist der Proteinbedarf eines Welpen höher als bei einem ausgewachsenen Hund. Das perfekte Trockenfutter ist immer auf die Lebensphase eines Hundes abgestimmt. Ein älterer Senior ab sechs oder sieben Jahren braucht einen ganz anderen Energiegehalt in seiner Nahrung als ein abenteuerlustiger zweijähriger Hund, der ständig unterwegs ist und viel mehr Energie verbraucht.

Trockenfutter als Spezialnahrung

Viele Hunde leiden heute in der hektischen Zeit unter Stress, der sich von heute auf morgen als Nahrungsmittelunverträglichkeit zeigen kann. Für diese sensiblen Hunde ist ein Trockenfutter geeignet, das eine einzige Proteinquelle aufweist. Ein Trockenfutter als Schonkost beispielsweise aus Lamm und einem hohen Reisanteil eignet sich besonders gut zur Ernährung futtersensibler Hunde und auch als Nahrung nach einer Krankheit. Ein völlig getreide- und glutenfreies Futter ist ideal für jeden Hund, der unter einer Futtermittelunverträglichkeit und einer Eiweißüberempfindlichkeit leidet.

Für übergewichtige Hunde empfiehlt sich ein kalorienreduziertes Trockenfutter, dessen Fleischgrundlage aus Geflügel besteht. Der Hund nimmt mit diesem Trockenfutter weniger Energie auf, der übrige Bedarf an hochwertigen Nährstoffen wird jedoch voll und ganz abgedeckt.

Bei der Fütterung mit Trockenfutter ist unbedingt auf einen stets gefüllten Wassernapf zu achten.

Die Auswahl an Trockenfutter für Hunde ist groß

Das Angebot an Trockenfutter für Hunde ist fast unüberschaubar. Der Tierfreund hat die Wahl zwischen preisgünstigem Trockenfutter aus dem Supermarkt, teurem Trockenfutter, das der Tierarzt verkauft und Hundefutter aus der Fachhandlung oder vom Versandhändler aus dem Internet.

Nicht allein der Preis sollte bei der Wahl des Trockenfutters entscheidend sein, sondern der richtige Mix an Zutaten und Nährstoffen abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse des Vierbeiners.

 


wallpaper-1019588
STURM AUF MARIAZELL – Wallfahrt SK Sturm
wallpaper-1019588
Daily Business for a Game Designer: Interview with Pablo Steinbach, Kolibri Games
wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
NEWS: The Sherlocks kommen für vier Konzerte nach Deutschland
wallpaper-1019588
,,Golden Kamuy“- Manga: Zehn Millionen Exemplare sind im Umlauf
wallpaper-1019588
Schiff ahoi: Von Rapperswil über die Insel Ufenau nach Zürich
wallpaper-1019588
Persona 5 the Animation: Neues Promo-Video zur OVA veröffentlicht